Filmplakat

Just a Kiss (Bildnachweis: Neue Visionen)© Neue Visionen

Just a Kiss

Stab und Besetzung

Originaltitel: Ae Fond Kiss ... Festivals: 13.02.2004 (Filmfestspiele Berlin). Kinostart: 14.07.2004 (FR), 17.09.2004 (UK), 11.11.2004 (DE), 26.11.2004 (US eingeschränkt). Verleih: Neue Visionen Filmverleih (DE). Länge: 103 Min. (Presseheft) bzw. 104 Min. (FSK). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Ken Loach. Drehbuch: Paul Laverty. Kamera: Barry Ackroyd. Schnitt: Jonathan Morris. Szenenbild: Martin Johnson (Production Designer), Fergus Clegg & Ursula Cleary (Art Directors). Kostümbild: Carole K. Millar. Maskenbild: Sarah Fidelo (Make-up). Musik: George Fenton. Ton: Ray Beckett (Sound Recordist), Kevin Brazier (Supervising Sound Editor), Graham V. Hartstone & Nicolas Le Messurier (Re-recording Mixers).

Darsteller: Atta Yaqub (Casim Khan), Eva Birthistle (Roisin Hanlon), Shamshad Akhatar (Sadia Khan), Ghizala Avan (Rukhsana Khan), Shabana Bakhsh (Tahara Khan), Ahmad Riaz (Tariq Khan), D.J. Shy (...), Gerard Kelly (Parish Priest), John Yule (Headmaster), Gary Lewis (Danny), David McKay (Wee Roddie), Raymond Mearns (Big Roddie) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Synopsis (Presseheft):

Mit Sensibilität, Humor und starken, authentischen Schauspielern erzählt Ken Loach die zarte Liebesgeschichte zwischen einem Sohn pakistanischer Einwanderer und einer jungen Glasgower Lehrerin.

Beide begegnen sich zufällig, als Casim seine jüngere Schwester von der Schule abholen will, in der Roisin als Musiklehrerin arbeitet. Sie verabreden sich, gehen tanzen, verlieben sich, aber vor seiner Familie versucht Casim ihre Beziehung geheim zu halten. Denn er steht kurz vor der seit Jahren anberaumten Hochzeit mit seiner Cousine, die er nicht kennt und die seine Eltern für ihn bestimmt haben. Seine Eltern akzeptieren einerseits seine Arbeit als DJ in den Glasgower Clubs, sind jedoch strenge Moslems, denen ihre Familientraditionen sehr wichtig sind. Eine Absage der Hochzeit würden sie deshalb niemals akzeptieren.

So muss Casim wählen zwischen der Familie und der Liebe - einer Liebe, die sich gegen alle politischen und kulturellen Widerstände behaupten muss und seine Familie zerstören würde. [...]

Quelle: Neue Visionen Filmverleih (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Funken sprühen und Fetzen fliegen in Glasgows Süden, als sich der pakistanische DJ Casim in die katholische Musiklehrerin Roisin verliebt. Ein Skandal droht - und Casims Famile setzt alles daran, diesen zu umgehen.

Was passiert, wenn die fürsorglichen Eltern für ihren Sohn ein Haus gebaut haben, dieser aber nicht einzieht, weil er ein eigenständiges Leben führen möchte? Ärgerlich.

Was geschieht, wenn der Sprössling auch nicht die für ihn vorgesehene Frau heiraten will, weil er sich in eine blonde, selbstbewusste Lehrerin verliebt hat? Noch schlimmer.

Wie sieht die Situation aus, wenn es sich bei den Eltern um streng gläubige Pakistani handelt, die mit ihrer Familie in Glasgow leben? Absolutes Desaster.

Quelle: Legend Home Entertainment (EAN: 0828766867992)

Auszeichnungen

  • 54. Internationale Filmfestspiele Berlin 2004: Preis der Ökumenischen Jury
  • Kirchliche Filmbeauftragte der Schweiz: Film des Monats 09/2004 (PDF)
  • Jury der Ev. Filmarbeit: Film des Monats 11/2004 (PDF)

Preis der Ökumenischen Jury (Begründung):

Am Beispiel der Liebesgeschichte zwischen einem jungen Mann pakistanischer Herkunft und einer katholischen Lehrerin thematisiert der Film die kulturellen, religiösen und gesellschaftlichen Fronten, die es für ein gemeinsames Zusammenleben zu überwinden gilt. Ein überzeugendes Plädoyer für gegenseitige Akzeptanz und interkulturelle Verständigung.

Ae Fond Kiss (Robert Burns)

Der (Original-)Filmtitel bezieht sich auf das gleichnamige Lied des schottischen Dichters Robert Burns (1759-1796), das im Film eine wichtige Rolle spielt. Die Schreibweise folgt der "Robert Burns Country"-Website.

Ae fond kiss, and then we sever;
Ae fareweel, alas, for ever!
Deep in heart-wrung tears I'll pledge thee,
Warring sighs and groans I'll wage thee.
Who shall say that Fortune grieves him,
While the star of hope she leaves him?
Me, nae cheerful twinkle lights me;
Dark despair around benights me.

I'll ne'er blame my partial fancy,
Naething could resist my Nancy:
But to see her was to love her;
Love but her, and love for ever.
Had we never lov'd sae kindly,
Had we never lov'd sae blindly,
Never met-or never parted,
We had ne'er been broken-hearted.

Fare-thee-weel, thou first and fairest!
Fare-thee-weel, thou best and dearest!
Thine be ilka joy and treasure,
Peace, Enjoyment, Love and Pleasure!
Ae fond kiss, and then we sever!
Ae fareweel, alas, for ever!
Deep in heart-wrung tears I'll pledge thee,
Warring sighs and groans I'll wage thee.

DVD-Kapitel

  1. Vorspann
  2. Teenage Rebel [2:47]
  3. Bauplanung [6:58]
  4. Die Sache mit dem Flügel [9:40]
  5. Im Club [16:04]
  6. Arrangements [18:07]
  7. Zwei finden sich [22:48]
  8. Gute Nachrichten [28:21]
  9. Sonne und Meer [32:20]
  10. Geständnis [38:34]
  11. Zwiespalt [44:34]
  12. Die Macht der Familie [48:18]
  13. Eine Entscheidung [56:39]
  14. Versöhnung [1:00:38]
  15. Wie geht es weiter? [1:03:58]
  16. Unbedenklichkeit [1:08:46]
  17. Neue Probleme [1:13:35]
  18. Gekündigt [1:19:07]
  19. Wie es wirklich ist [1:24:27]
  20. Neubeginn [1:33:34]
  21. Abspann [1:38:15]

Quelle: Legend Home Entertainment (EAN: 0828766867992)