Filmplakat

Troja (Bildnachweis: Warner)© Warner

Teaser-Plakat

Troja (Bildnachweis: Warner)© Warner

Troja

Stab und Besetzung

Originaltitel: Troy. Kinostart: 13.05.2004 (DE), 14.05.2004 (US). Verleih: Warner Bros. Pictures Germany (DE). Länge: 162 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Wolfgang Petersen. Drehbuch: David Benioff. Kamera: Roger Pratt. Schnitt: Peter Honess. Szenenbild: Nigel Phelps (Production Designer), Les Tomkins, Kevin Phipps & John King (Supervising Art Directors). Kostümbild: Bob Ringwood. Maskenbild: Paul Engelen (Key Make-up), Aldo Signoretti (Key Hairstylist). Musik: James Horner. Spezialeffekte: Joss Williams (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Nick Davis (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Brad Pitt (Achilles), Eric Bana (Hector), Orlando Bloom (Paris), Diane Kruger (Helen), Brian Cox (Agamemnon), Sean Bean (Odysseus), Brendan Gleeson (Menelaus), Saffron Burrows (Andromache), Julie Christie (Thetis), Peter O'Toole (Priam), Rose Byrne (Briseis), Garrett Hedlund (Patroclus), John Shraphnel (Nestor), Nigel Terry (Archeptolemus), James Cosmo (Glaucus), Julian Glover (Triopas), Vincent Regan (Eudorus), Trevor Eve (Velior), Tyler Mane (Ajax) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] Synchronsprecher: Martin Keßler (Achilles), Erich Räuker (Hektor), Philipp Moog (Paris), Diane Kruger (Helena), Otto Mellies (Agamemnon), Torsten Michaelis (Odysseus) u.a.

Inhalt

Inhalt (Presseheft):

Immer schon haben die Menschen Kriege geführt. Manche wollten Macht, manche Ruhm oder Ehre - andere wollten Liebe.

Im alten Griechenland provoziert die Leidenschaft eines der legendärsten Liebespaare aller Zeiten jenen Krieg, der eine ganze Zivilisation in den Untergang stürzen wird: Paris, der Prinz von Troja (...), raubt Helena (...), die Frau des Königs Menelaus von Sparta (...) - eine Beleidigung, die der König nicht hinnehmen kann. Die Sippenehre gebietet: Wenn Menelaus provoziert wird, trifft die Provokation auch seinen Bruder Agamemnon (...), den mächtigen König von Mykene, der alsbald die starken Stämme Griechenlands zusammenruft, um Helena seinerseits den Trojanern zu rauben und so die Ehre seines Bruders wiederherzustellen.

Doch in Wahrheit schiebt Agamemnon die Familienehre nur vor - tatsächlich ist seine immense Habgier das Hauptmotiv: Er muss Troja unterwerfen, um die Ägäis unter seine Kontrolle zu bekommen und so die Vorherrschaft seines bereits riesigen Reiches zu sichern. In der von Mauern bewehrten Stadt Troja regiert König Priamos (...), verteidigt wird sie vom titanischen Prinzen Hektor (...): Diese Festung hat bisher allen feindlichen Angriffen widerstanden. Ob Troja siegt oder fällt, hängt nur von einem einzigen Mann ab: Achilles (...) - er gilt als der größte Krieger seiner Zeit.

Achilles ist arrogant, rebellisch und schier unüberwindlich - er nimmt für niemanden Partei, ihn interessiert allein sein eigener Ruhm. Weil er als Held unbedingt unsterblich werden will, entschließt er sich, für Agamemnon gegen die Tore Trojas zu stürmen - doch letztlich ist es die Liebe, die sein Schicksal besiegeln wird.

Im Krieg um Ehre und Macht treffen zwei Welten aufeinander. Tausende werden dem Ruhm geopfert. Und aus Liebe wird ein ganzes Volk vernichtet.

Quelle: Warner Bros. Pictures Germany (Presseheft)

Herr K. meint ...

Zu diesem Film habe ich für das Institut für Kino und Filmkultur (IKF) eine "Kino & Curriculum"-Ausgabe geschrieben, die Sie auf der IKF-Website kostenfrei als PDF-Datei herunterladen können.

2007 kam ein "Director's Cut" in die Kinos, der von der FSK erst ab 16 Jahre freigegeben und vom Verleih folgendermaßen beworben wurde: "Freuen Sie sich auf mehr als 30 Minuten zusätzliches Filmmaterial mit erweiterter Filmmusik. Neueste Digitaltechnik (Bild und Ton) machen TROJA - DIRECTOR'S CUT zu einem Filmerlebnis mit maximaler Bildbrillianz. Auch die Erzählstruktur und der Rhythmus des Films wurden weitgehend neu konzipiert." (PM des Verleihs vom 13.03.2007)

Filmzitate

Texttafeln zu Beginn des Films:

Vor 3200 Jahren // Nach Jahrzehnten des Krieges hat Agamemnon, König von Mykene, die griechischen Stämme in ein loses Bündnis gezwungen. / Nur Thessalien ist noch unbesiegt. // Agamemnons Bruder Menelaos, König von Sparta, ist kampfesmüde und sucht Frieden mit Troja, dem mächtigsten Rivalen des neuen griechischen Reiches. // Achilles, der größte Krieger aller Zeiten, kämpft für die Griechen. / Doch seine Verachtung für Agamemnon droht das zerbrechliche Bündnis zu zerstören.