Filmplakat

Ab durch die Hecke (Bildnachweis: UIP)© UIP

Teaser-Plakat

Ab durch die Hecke (Bildnachweis: UIP)© UIP

Ab durch die Hecke

Stab und Besetzung

Originaltitel: Over the Hedge. Kinostart: 19.05.2006 (US), 06.07.2006 (DE). Verleih: United International Pictures (DE). Länge: 83 Min. (Presseheft + FSK). FSK: ohne Altersbeschränkung (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Tim Johnson & Karey Kirkpatrick. Drehbuch: Len Blum, Lorne Cameron, David Hoselton & Karey Kirkpatrick. Schnitt: John K. Carr. Szenenbild: Kathy Altieri (Production Designer), Christian Schellewald & Paul Shardlow (Art Directors). Musik: Rupert Gregson-Williams. Songs: Ben Folds.

Sprecher: Bruce Willis (RJ), Garry Shandling (Verne), Steve Carell (Hammy), Wanda Sykes (Stella), William Shatner (Ozzie), Nick Nolte (Vincent), Thomas Haden Church (Dwayne), Allison Janney (Gladys), Eugene Levy (Lou), Catherine O'Hara (Penny), Avril Lavigne (Heather) u.a. Synchronsprecher: Götz Otto (Richie), Bernhard Hoëcker (Verne), Ralf Schmitz (Hammy), Heike Schroetter (Stella), Kaspar Eichel (Ozzie), Ben Becker (Vincent), Jeanette Biedermann (Heather) u.a.

Inhalt

Inhalt (Presseheft):

Unglaublich! Da gönnt man sich mal kurz für ein paar Monate seinen wohlverdienten Winterschlaf, und schon fehlt der halbe Wald. Stattdessen steht dort jetzt eine Vorstadtsiedlung. Wie bitte?

Verne (...), die Schildkröte, Hammy (...), das Eichhörnchen, und Stella (...), das Stinktier, staunen nicht schlecht, als sie sich den Schlaf aus den Augen reiben. Wo gibt's bloß das leckere Futter? Da kommt Richie (...), der Waschbär, gerade recht. Er verspricht der verdutzten Rasselbande das Paradies auf Erden - und zwar gleich da drüben in der Siedlung. Denn dort - so Richie - soll es ganz besondere Lebewesen geben, die die Evolutionstheorie auf den Kopf gestellt haben: Sie leben nämlich um zu essen, und essen nicht - wie die Tiere - um zu leben.

Richies kühner Plan: Nur mal kurz durch die Hecke schlawinern und schwupps, sind die Backen voll und die Bäuche ebenso. Dass er mit Vincent (...), dem großen Bären, noch eine Rechnung offen hat, verschweigt er. Alle sind hellauf begeistert - bis auf Verne, der seiner neuen Nachbarschaft mehr als skeptisch gegenübersteht. Irgendetwas stinkt da doch?

Doch erst kommt das Fressen, dann die Vorsicht, und so ziehen unsere Freunde unverdrossen in ein Abenteuer, das keiner von ihnen so schnell vergessen wird ...

Quelle: United International Pictures (Presseheft, S. 2)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ohne Altersbeschränkung.
  • GB: U - Universal (Consumer Advice: Contains mild slapstick).
  • US: PG - Parental Guidance Suggested (Reason: Rated PG for some rude humor and mild comic action).

Lesen Sie mehr: