Filmplakat

Cars (Bildnachweis: Buena Vista)© Buena Vista

Cars

Stab und Besetzung

Originaltitel: Cars. Kinostart: 09.06.2006 (US), 07.09.2006 (DE). Verleih: Buena Vista International (DE). Länge: 116 Min. (FSK).FSK: ohne Altersbeschränkung (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: John Lasseter & Joe Ranft. Drehbuch: Dan Fogelman, John Lasseter, Joe Ranft, Kiel Murray, Phil Lorin & Jorgen Klubien. Kamera: Jeremy Lasky (Camera) & Jean-Claude Kalache (Lighting). Schnitt: Ken Schretzmann. Szenenbild: William Cone & Bob Pauley (Production Designers). Musik: Randy Newman. Ton: Tom Myers (Sound Designer).

Sprecher: Owen Wilson (Lighning McQueen), Paul Newman (Doc Hudson), Bonny Hunt (Sally Carrera), Larry the Cable Guy (Mater), Cheech Marin (Ramone), Tony Shalhoub (Luigi), Guido Quaroni (Guido), Jenifer Lewis (Flo), Paul Dooley (Sarge), Michael Wallis (Sheriff) u.a. [in der Reihenfolge des Abspanns] Synchronsprecher: Daniel Brühl (Lighning McQueen), Friedrich Schoenfelder (Doc Hudson), Bettina Zimmermann (Sally Carrera), Reinhard Brock (Hook = Mater), Gudo Hoegel (Ramone), Rick Kavanian (Luigi), Marcantonio Moschettini (Guido), Sandra Schwittau (Flo), Ekkehardt Belle (Sarge), Jochen Striebeck (Sheriff) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

In der wunderbaren Welt der Autos, in der Tankstellen Restaurants, Reifenhandlungen Schuhgeschäfte und Werkstätten Body Shops sind, dreht sich alles um Lightning McQueen: Ein Teufelskerl von Rennwagen mit völlig überdrehtem Ego, der davon träumt, der jüngste Champion des Piston Cups, des größten Rennens überhaupt, zu werden. Schon fast am Ziel verschlägt es ihn unerwartet in das Wüstennest Radiator Springs. Hier begegnet er anderen Vierrädern, die nichts mit den Turboflitzern seiner Welt zu tun haben. Da ist z.B. Hook, ein rostiger und unglaublich liebenswerter Abschleppwagen, der jeden aus dem Dreck zieht, Sally, ein heiße Autolady oder Sarge, ein pensionierter 1942er Army Jeep, den sein Flowerpower-Hippie-Nachbar Bully mächtig nervt, wenn er allmorgendlich zu Jimmy Hendrix-Klängen erwacht.

Ein Haufen schräger Blechkisten, die Lightning etwas Einzigartiges mit auf den Weg geben: Die Überholspur zu nehmen ist nicht das Wichtigste im Leben ...

Quelle: Buena Vista International (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

"1 Sieger, 42 Verlierer" klopft der rotlackierte PS-Protz gern aufs Blech. Doch führt ihn sein Ego-Trip nicht aufs Siegertreppchen, sondern ins schräge Wüstenkaff Radiator Springs. Dort lernt die hochgezüchtete Präzisionsmaschine bei liebevoll-schrulligen Landkarossen, mal einen Gang zurückzuschalten und erfährt warum Trecker schreckhaft, Mähdrescher ziemlich dämlich und Rostlauben auch Autos wie du und ich sind. Und dass das wahre Glück im Leben nicht auf der Straße, sondern manchmal auch ein paar Meilen daneben liegen kann...

Auszeichnungen

  • 64. Golden Globe Awards (15.01.2007): Bester Animationsfilm
  • 18. PGA Awards (20.01.2007): Bester Animationsfilm
  • 34. Annie Awards (11.02.2007): Bester Animationsfilm

Herr K. meint ...

"Cars" ist der 7. CGI-Spielfilm von Pixar Animation. Co-Regisseur Joe Ranft starb 2005 noch während der Produktion des Films. Der Abspann enthält daher die Widmung "Dedicated to Joe Ranft 1960-2005".

Im Abspann des Films werden im Autokino mehrere Pixar-Produktionen parodiert: "Toy Car Story", "Monster Trucks, Inc." und "A Bug's Life".

Lesen Sie mehr