Filmplakat

Paris, je t'aime (Bildnachweis: Senator)© Senator

DVD-Cover

Paris, je t'aime (Bildnachweis: Senator HE)© Senator HE

Paris, je t'aime

Stab und Besetzung

Originaltitel: Paris, je t'aime. Internationaler Titel: Paris, I Love You. Kinostart: 18.05.2006 (Festival de Cannes), 21.06.2006 (FR), 15.01.2007 (DE). Verleih: Senator Film Verleih (DE). Länge: 120 Min. (Presseheft + FSK). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Bruno Podalydès (Montmartre), Gurinder Chadha (Quais de Seine), Gus Van Sant (Le Marais), Joel Coen & Ethan Coen (Tuileries), Walter Salles & Daniela Thomas (Loin du 16e), Christopher Doyle (Porte de Choisy), Isabel Coixet (Bastille), Nobuhiro Suwa (Place des Victoires), Sylvain Chomet (Tour Eiffel), Alfonso Cuarón (Parc Monceau), Olivier Assayas (Quartier des Enfants Rouges), Oliver Schmitz (Place des Fêtes), Richard LaGravenese (Pigalle), Vincenzo Natali (Quartier de la Madeleine), Wes Craven (Père-Lachaise), Tom Tykwer (Faubourg Saint-Denis), Frédéric Auburtin & Gérard Depardieu (Quartier Latin), Alexander Payne (14e Arrondissement).

Darsteller: Fanny Ardant, Julie Bataille, Leïla Bekhti, Melchior Beslon, Juliette Binoche, Seydou Boro, Steve Buscemi, Sergio Castellitto, Willem Dafoe, Gérard Depardieu, Cyril Descours, Lionel Dray, Marianne Faithfull, Ben Gazzara, Hippolyte Girardot, Maggie Gyllenhaal, Bob Hoskins, Axel Kiener, Olga Kurylenko, Li Xin, Elias McConnell, Aïssa Maïga, Margo Martindale, Yolande Moreau, Emily Mortimer, Florence Muller, Nick Nolte, Bruno Podalydès, Natalie Portman, Paul Putner, Miranda Richardson, Gena Rowlands, Catalina Sandino Moreno, Ludivine Sagnier, Barbet Schroeder, Rufus Sewell, Gaspard Ulliel, Leonor Watling, Elijah Wood u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

18 Film-Miniaturen aus einer ganz besonderen Stadt. 21 Meisterregisseure aus aller Welt erzählen ihre ganz eigenen, sehr persönlichen Geschichten aus und über Paris. Da fragt sich ein Mann gerade, warum er nicht die Liebe fürs Leben findet, als sie ihm plötzlich buchstäblich vor die Füße fällt. In einer Metro-Station wird ein ahnungsloser amerikanischer Tourist in die eifersüchtigen Spielchen eines schrägen Paares verwickelt. Ein alterndes Ehepaar versucht, sein brachliegendes Sexleben aufzupeppen. Auf dem Friedhof Père Lachaise erwacht Oscar Wilde zum Leben und bewahrt einen Mann davor, den Fehler seines Lebens zu begehen. Ein geschiedenes Paar ergeht sich im Bistro in Sarkasmen, unterdessen wird ein blinder junger Mann von seiner Freundin verlassen. Und dann streunen auch noch Kiffer, Vampire und chinesische Hairstylistinnen durch die Stadt ...

Quelle: Senator Film Verleih (Presseheft)

Herr K. meint ...

"Petites romances de quartiers ..." von unterschiedlicher Qualität.

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Montmartre (Bruno Podalydès)
  2. Quais de Seine (Gurinder Chadha) [7:32]
  3. Le Marais (Gus Van Sant) [13:25]
  4. Tuileries (Joel Coen & Ethan Coen) [19:13]
  5. Loin du 16e (Walter Salles & Daniela Thomas) [24:59]
  6. Porte de Choisy (Christopher Doyle) [30:08]
  7. Bastille (Isabel Coixet) [35:20]
  8. Place des Victoires (Nobuhiro Suwa) [40:42]
  9. Tour Eiffel (Sylvain Chomet) [46:35]
  10. Parc Monceau (Alfonso Cuarón) [51:54]
  11. Quartier des Enfants Rouges (Olivier Assayas) [56:48]
  12. Place des Fêtes (Oliver Schmitz) [1:03:17]
  13. Pigalle (Richard LaGravenese) [1:09:02]
  14. Quartier de la Madeleine (Vincenzo Natali) [1:14:11]
  15. Père-Lachaise (Wes Craven) [1:20:09]
  16. Faubourg Saint-Denis (Tom Tykwer) [1:25:44]
  17. Quartier Latin (Frédéric Auburtin & Gérard Depardieu) [1:32:41]
  18. 14e Arrondissement (Alexander Payne) [1:39:13]