Filmplakat

Ratatouille (Bildnachweis: Buena Vista)© Buena Vista

Filmplakat (WKT)

Ratatouille (Bildnachweis: Buena Vista)© Buena Vista

Ratatouille

Stab und Besetzung

Originaltitel: Ratatouille. Kinostart: 29.06.2007 (US), 03.10.2007 (DE), 12.10.2007 (UK). Verleih: Buena Vista International (DE). Länge: 111 Min. (FSK). FSK: ohne Altersbeschränkung (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Brad Bird & Jan Pinkava. Drehbuch: Brad Bird. Kamera: Sharon Calahan (Lighting) & Robert Anderson (Camera). Schnitt: Darren Holmes. Szenenbild: Harley Jessup (Production Designer). Musik: Michael Giacchino. Ton: Randy Thom (Sound Designer), Randy Thom & Michael Semanick (Re-Recording Mixers), Michael Silvers (Supervising Sound Editor).

Sprecher: Patton Oswalt (Remy), Ian Holm (Skinner), Lou Romano (Linguini), Brian Dennehy (Django), Peter Sohn (Emile), Peter O'Toole (Anton Ego), Brad Garrett (Gusteau), Janeane Garofalo (Colette), Will Arnett (Horst) u.a. [in der Reihenfolge des Abspanns] Synchronsprecher: Axel Malzacher (Remy), Gudo Hoegel (Skinner), Stefan Günther (Linguini), Harald Dietl (Django), manuel Straube (Emile), Jürgen Thormann (Anton Ego), Donald Arthur (Gusteau), Elisabeth von Koch (Colette), Tim Mälzer (Horst) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Der kleine Remy träumt davon, ein berühmter Chefkoch zu werden. Dabei hat er nicht nur mit den Vorurteilen seiner Familie zu kämpfen, sondern auch mit dem offenkundigen Problem, dass es sich bei dem angepeilten Berufszweig um ein eher nagetierfeindliches Gewerbe handelt: Remy ist eine Ratte! Als das Schicksal Remy nach Paris verschlägt und er ausgerechnet im Restaurant von Starkoch Auguste Gusteau - seinem großen Idol - landet, erfährt er "am eigenen Fell", welche Gefahren die Haute Cuisine für einen kleinen Nager mit sich bringt. Doch als der Küchenjunge Linguini zufällig Remys spektakuläre Kochkünste entdeckt, wendet sich das Blatt: Die beiden tun sich zusammen und bringen so eine Reihe spannender und urkomischer Ereignisse ins Rollen, die schon bald die kulinarische Welt von Paris in helle Aufruhr versetzen.

Quelle: Buena Vista International (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Remy, eine ungewöhnliche junge Ratte, träumt davon, eines Tages ein renommierter Chefkoch in einem der feinsten Restaurants von Paris zu werden. Hin- und hergerissen zwischen den Wünschen seiner Familie und seiner wahren Leidenschaft, setzt Remy zusammen mit seinem neuen Freund, dem Küchenjungen Linguini, eine Kette von urkomischen Ereignissen in Gang.

Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment (EAN: 8717418151287)

Auszeichnungen

  • 65. Golden Globe Awards (13.01.2008): Bester Animationsfilm
  • 19. PGA Awards (02.02.2008): Bester Animationsfilm
  • 35. Annie Awards (08.02.2008): Bester Animationsfilm
  • 80. Academy Awards (24.02.2008): Bester Animationsfilm

Herr K. meint ...

"Ratatouille" ist der 8. CGI-Spielfilm von Pixar Animation.

Co-Regisseur Jan Pinkava wird erst im Abspann (nach "Cast") genannt! Pinkava war zu Beginn der Produktion von "Ratatouille" verantwortlicher Regisseur, wurde aber 2005 von Brad Bird abgelöst.

Der Abspann enthält die Widmung "In Loving Memory / Dan Lee / 1969-2005". Dan Lee war Animator bei Pixar und dort u.a. für die Figur Nemo in "Findet Nemo" verantwortlich.

Web-Tipps

Lesen Sie mehr