Filmplakat

Der Baader Meinhof Komplex (Bildnachweis: Constantin)© Constantin

Der Baader Meinhof Komplex

Stab und Besetzung

Originaltitel: Der Baader Meinhof Komplex. Kinostart: 25.09.2008 (DE). Verleih: Constantin Film Verleih (DE). Länge: 150 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Uli Edel. Drehbuch: Bernd Eichinger (Drehbuchmitarbeit: Uli Edel), nach dem Buch "Der Baader-Meinhof-Komplex" und mit Beratung von Stefan Aust. Kamera: Rainer Klausmann. Schnitt: Alexander Berner. Szenenbild: Bernd Lepel. Kostümbild: Birgit Missal. Maskenbild: Waldemar Pokromski. Musik: Peter Hinderthür & Florian Tessloff.

Darsteller: Martina Gedeck (Ulrike Meinhof), Moritz Bleibtreu (Andreas Baader), Johanna Wokalek (Gudrun Ensslin), Nadja Uhl (Brigitte Mohnhaupt), Stipe Erceg (Holger Meins), Niels Bruno Schmidt (Jan-Carl Raspe), Vinzenz Kiefer (Peter-Jürgen Boock), Simon Licht (Horst Mahler), Alexandra Maria Lara (Petra Schelm), Daniel Lommatzsch (Christian Klar), Sebastian Blomberg (Rudi Dutschke), Heino Ferch (Dietrich Koch), Jan Josef Liefers (Peter), Hannah Herzsprung (Susanne Albrecht), Tom Schilling (Josef Bachmann), Bruno Ganz (Horst Herold), Hans-Werner Meyer (Klaus Rainer Röhl), Katharina Wackernagel (Astrid), Ingrid Anna Thalbach (Ingrid), Volker Bruch (Stefan Aust), Jasmin Tabatabai (Hanne) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Deutschland in den 70ern. Die radikalisierten Kinder der Nazi-Generation, angeführt von Andreas Baader (...), der ehemaligen Starkolumnistin Ulrike Meinhof (...) und Gudrun Ensslin (...), kämpfen gegen das, was sie als das neue Gesicht des Faschismus begreifen: die US-amerikanische Politik in Vietnam, im Nahen Osten und in der Dritten Welt, die von führenden Köpfen der deutschen Politik, Justiz und Industrie unterstützt wird. Die von Baader, Meinhof und Ensslin gegründete Rote Armee Fraktion hat der Bundesrepublik Deutschland den Krieg erklärt. Es gibt Tote und Verletzte, die Situation eskaliert, und die noch junge Demokratie wird in ihren Grundfesten erschüttert. Der Mann, der die Taten der Terroristen zwar nicht billigt, aber dennoch zu verstehen versucht, ist auch ihr Jäger: der Leiter des Bundeskriminalamts Horst Herold (...). Obwohl er große Fahndungserfolge verbucht, ist er sich bewusst, dass die Polizei allein die Spirale der Gewalt nicht aufhalten kann.

Quelle: Constantin Film Verleih (Presseheft)

Auszeichnungen

  • 30. Bayerischer Filmpreis (16.01.2009): Produzentenpreis

Bayerischer Filmpreis - Produzentenpreis (Begründung):

Mit dem Film "Der Baader Meinhof Komplex" hat Bernd Eichinger erneut seine Kraft und seine Leidenschaft als kreativer Produzent unter Beweis gestellt. Auch dieser von ihm mit der Münchner Constantin Film hergestellte Film trägt seine unverkennbare Handschrift. Mit dem "Baader Meinhof Komplex", für den er nach dem Buch von Stefan Aust wiederum selbst das Drehbuch geschrieben hat, hat er erneut gezeigt, welche herausragenden Filmproduktionen in Deutschland realisiert werden können. Zusammen mit dem erfahrenen Regisseur Uli Edel und einem überragenden Schauspielerensemble hat Eichinger auf hohem Niveau einen Film geschaffen, der die jüngere deutsche Geschichte des Terrorismus der 70er und 80er Jahre ungeschönt, erschreckend realistisch und ganz nah bei den Personen thematisiert.

Quelle: Bayerische Staatskanzlei, Pressemitteilung, 16.01.2009

Herr K. meint ...

Interessant, dass die Bundeszentrale für politische Bildung zu diesem Film (so wie übrigens auch schon zum Constantin-Film "Der Untergang") kein Filmheft veröffentlicht hat. Honi soit qui mal y pense ... ;-)

Literaturhinweise

  • Aust, Stefan (2008). Der Baader-Meinhof-Komplex. Hamburg: Hoffmann und Campe Verlag. [DNB; Neuausgabe]
  • Eichinger, Katja (2008). Der Baader Meinhof Komplex. Das Buch zum Film. Hamburg: Hoffmann und Campe Verlag. [DNB]

Web-Tipps

DVD-Kapitel

  1. Filmstart
  2. Lang lebe der Schah [4:37]
  3. Keine sachliche Diskussion [9:02]
  4. Rudi Dutschke [13:24]
  5. Axel Springer Verlag [17:50]
  6. Prozess Ensslin/Baader [20:36]
  7. Die Familie [25:08]
  8. Bundeskriminalamt [29:13]
  9. Zurück in Berlin [32:40]
  10. Haftanstalt Moabit [37:56]
  11. Befreiung von Baader [42:16]
  12. Jordanien 1970 [45:00]
  13. Gespräche mit Abu Hassan [51:46]
  14. Banküberfälle [53:57]
  15. Polizeikontrolle [59:47]
  16. Sprengstoffanschläge [1:04:45]
  17. Großeinsatz [1:09:09]
  18. Festnahme Baader und Meins [1:12:58]
  19. Festnahme Ensslin und Meinhof [1:17:13]
  20. Freiheit oder Tod [1:25:49]
  21. Der Kampf geht weiter [1:29:56]
  22. Erster Prozesstag [1:35:41]
  23. Februar 1976 [1:40:31]
  24. Bekenntnisse [1:45:21]
  25. Befreiungspläne [1:49:23]
  26. Keine Kapitulation [1:56:25]
  27. Die Schleyer-Entführung [1:59:41]
  28. Bagdad Oktober 1977 [2:03:38]
  29. Brüssel [2:04:44]
  30. Gespräche mit dem Geistlichen [2:09:48]
  31. Tod in Stammheim [2:13:14]
  32. Abspann [2:16:12]