Filmplakat

Der Mann, der niemals lebte (© Warner)© Warner

Der Mann, der niemals lebte

Stab und Besetzung

Originaltitel: Body of Lies. Kinostart: 10.10.2008 (US), 20.11.2008 (DE), 21.11.2008 (UK). Verleih: Warner Bros. Pictures Germany (DE). Länge: 128 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Ridley Scott. Drehbuch: William Monahan, nach dem Roman von David Ignatius. Kamera: Alexander Witt. Schnitt: Pietro Scalia. Szenenbild: Arthur Max (Production Designer), Marco Trentini (Supervising Art Director), Alexandro M. Santucci & Rob Cowper (Art Directors). Kostümbild: Janty Yates. Maskenbild: Don Kozman (Head Make-Up Artist), Audrey L. Anzures (HOD Hair). Musik: Marc Streitenfeld. Ton: Per Hallberg & Karen Baker Landers (Supervising Sound Editors), Michael Minkler & Bob Beemer (Re-Recording Mixers), Richard Van Dyke (Production Sound Mixer). Spezialeffekte: Paul Corbould (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Sheena Duggal (VFX Supervisor).

Darsteller: Leonardo DiCaprio (Roger Ferris), Russell Crowe (Ed Hoffman), Mark Strong (Hani), Golshifteh Farahani (Aisha), Oscar Isaac (Bassam), Alon Aboutboul (Al-Saleem), Simon McBurney (Garland), Vince Colosimo (Skip), Ali Suliman (Omar Sadiki), Kais Nashif (Mustafa Karami), Michael Gaston (Holiday) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Gerrit Schmidt-Foß (Roger Ferris), Martin Umbach (Ed Hoffman) u.a.

Inhalt

Über die DVD (Film-Website):

Die CIA jagt eine neue Leitfigur der Terrorszene, die den Erdball mit einem Bombenteppich überzieht. Roger Ferris (...) ist der beste Mann der CIA und vor Ort unermüdlich im Einsatz, um diesem Gegner im undurchdringlichen Dickicht der Ereignisse möglichst immer einen Schritt voraus zu sein. Dabei folgt Ferris stets ein "Auge" am Himmel. Per Satellitenkamera wird er überwacht. Auf der anderen Seite dieser Echtzeit-Verbindung sitzt der gerissene CIA-Stratege Ed Hoffman (...), der tausende Kilometer entfernt von Washington aus operiert und so die Fäden in der Hand hält. Stück für Stück gelingt es Ferris, sich in das Terror-Netzwerk einzuschleusen, doch je näher er seinem Ziel kommt, desto deutlicher spürt er: Vertrauen ist ein äußerst gefährlicher Luxus - aber auch seine einzige Chance, diesen Einsatz zu überleben.

Quelle: Warner Bros. Pictures Germany (Film-Website)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language, bloody violence and torture).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for strong violence including some torture, and for language throughout).

Filme, die Sie auch interessieren könnten