Filmplakat

I'm Not There (© Tobis)© Tobis

I'm Not There

Stab und Besetzung

Originaltitel: I'm Not There. Kinostart: 03.09.2007 (Filmfestspiele Venedig), 21.11.2007 (US), 21.12.2007 (UK), 28.02.2008 (DE). Verleih: Tobis Film (DE). Länge: 135 Min. (Presseheft) bzw. 136 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Todd Haynes. Drehbuch: Todd Haynes & Oren Moverman. Kamera: Edward Lachman. Schnitt: Jay Rabinowitz. Szenenbild: Judy Becker (Production Designer), Pierre Perrault (Art Director). Kostümbild: John Dunn. Maskenbild: Peter Swords King & Rick Findlater (Hair & Makeup Design). Musik: Randall Poster & Jim Dunbar (Music Supervision). Ton: Patrick Rousseau (Sound Recordist), Leslie Shatz (Sound Designer), Leslie Shatz & Marshall Garlington (Re-Recording Mixer), Robert C. Jackson (Supervising Sound Editor).

Darsteller: Christian Bale (Jack / Pastor John), Cate Blanchett (Jude), Marcus Carl Franklin (Woody / Chaplin Boy), Richard Gere (Billy), Heath Ledger (Robbie), Ben Whishaw (Arthur), Charlotte Gainsbourg (Claire), David Cross (Allen Ginsberg), Bruce Greenwood (Keenan Jones / Garrett), Julianne Moore (Alice Fabian), Michelle Williams (Coco Rivington), Richie Havens (Old Man Arvin), Peter Friedman (Morris Bernstein), Allison Folland (Grace), Yolonda Ross (Angela Reeves), Kim Gordon (Carla Hendericks) Mark Camacho (Norman), Joe Cobden (Sonny), Kristen Hager (Mona) [in der Reihenfolge der Titelsequenz], Kris Kristofferson (Narrator) u.a. Synchronsprecher: David Nathan (Jack / Pastor John), Tanja Geke (Jude), Adrian Kilian (Woody / Chaplin Boy), Hubertus Bengsch (Billy), Simon Jäger (Robbie), Julien Haggége (Arthur), Irina Wanka (Claire) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Bob Dylan, schillernde Ikone des Folk, Rock und Pop, tritt in I'M NOT THERE gleich sechsfach in Erscheinung. Als 11-jähriger Singer-Songwriter (...) reist er Ende der 50er Jahre durchs Land wie einst die schwarzen Blues-Legenden. Mit 19 ist er ein scharfzüngiger Poet (...), wenig später ein erfolgreicher Folk-Troubadour (...) im pulsierenden Greenwich Village der frühen 60er. Kaum als Stimme einer neuen Generation gefeiert, erfindet er sich als Bandleader (...) neu und stößt seine Fans mit elektrifiziertem Rock vor den Kopf. Er reüssiert als Schauspieler (...), scheitert als Familienvater, gerät als christlicher Prediger in Vergessenheit - und taucht wieder auf im Hinterland von Missouri: als in die Jahre gekommener Outlaw (...), der sich noch einmal auf die Reise macht ...

Quelle: Tobis Film (Presseheft)

Auszeichnungen

  • 64. Internationale Filmfestspiele Venedig 2007: Spezialpreis der Jury & Coppa Volpi - Beste Darstellerin (Cate Blanchett)
  • 65. Golden Globe Awards (13.01.2008): Beste Nebendarstellerin (Cate Blanchett)
  • 22. Film Independent Spirit Awards (23.02.2008): Beste Nebendarstellerin (Cate Blanchett)

Herr K. meint ...

Formal ein höchst ungewöhnlicher Film über Bob Dylan, der von sechs verschiedenen Schauspielern (Christian Bale, Cae Blanchett, Marcus Carl Franklin, Richard Gere, Heath Ledger und Ben Whishaw) dargestellt wird. "I'm Not There" ist der Titel eines Tracks von Dylans berühmter "The Basement Tapes"-Session (1967). BTW: Allein schon wegen Cates Stimme unbedingt die Originalfassung gucken!

Web-Tipps

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Woody
  2. Jack [12:26]
  3. Kriegsende [22:03]
  4. Im Krankenhaus [32:30]
  5. Der Teufel [42:21]
  6. "Was jetzt?" [53:21]
  7. Geschichtenerzähler [1:02:30]
  8. Unsichtbar [1:11:51]
  9. Das Ende der Welt [1:21:31]
  10. Aftershow-Party [1:33:21]
  11. Gott [1:39:15]
  12. Abschied [1:46:35]
  13. Man weiß nie, was passiert [1:57:28]
  14. Abspann [2:03:29]