Filmplakat

Alles für meinen Vater (Bildnachweis: Kinowelt)© Kinowelt

DVD-Cover

Alles für meinen Vater (Bildnachweis: Kinowelt HE)© Kinowelt HE

Alles für meinen Vater

Stab und Besetzung

Originaltitel: Sof Shavua B'Tel Aviv (hebräisch). Internationaler Titel: For My Father. Kinostart: 02.10.2008 (IL), 22.01.2009 (DE). Verleih: Kinowelt Filmverleih (DE). Länge: 96 Min. (Presseheft) bzw. 100 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Dror Zahavi. Drehbuch: Ido Dror & Yonatan Dror. Kamera: Carl F. Koschnick. Schnitt: Fritz Busse. Szenenbild: Kuly Sander. Kostümbild: Michael Arbit. Maskenbild: Ety Ben-Nun (Make Up). Musik: Misha Segal. Ton: Eli Yarkoni.

Darsteller: Shredy Jabarin (Tarek), Hili Yalon (Keren), Shlomo Vishinski (Katz), Joni Arvid (Abed), Haim Banai (Rehavia), Shadi Pahareldin (Salim), Rozina Kambus (Zipora), Oren Yadger (Shaul), Michael Mushonov (Shlomi), Amir Yerushalmi (Avinoam), Hawla Dibsi (Fatma), Yussuf Abu Warda (Salah), Dina Golan (Sara) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Der junge Palästinenser Tarek sieht keinen anderen Ausweg, als mit einem Selbstmordattentat mitten auf dem Markt von Tel Aviv die Ehre seines Vaters zu retten. Doch die Selbstzündung misslingt. So gewinnt er zwei Tage Lebenszeit, in denen er die jüdische Kultur und die unterschiedlichsten Menschen kennen lernt. Er rettet die suizidgefährdete Frau des störrischen Elektrohändlers Katz und verliebt sich in die wunderschöne wie wütende Jüdin Keren. Obwohl Tarek und Keren mit ihren eigenen Geschichten beschäftigt sind, bahnt sich die Liebe ihren Weg. In Tel Aviv beginnen zwei Tage voller Hoffnung und der Ahnung eines Neubeginns ...

Quelle: Kinowelt Filmverleih (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Der junge Palästinenser Tarek sieht keinen anderen Ausweg: Mit einem Selbstmordattentat mitten auf dem Markt von Tel Aviv möchte er die Ehre seines Vaters wiederherstellen. Doch die Selbstzündung misslingt. Weil Sabbat ist, muss Tarek zwei Tage warten, bis ihm der ahnungslose Elektrohändler Katz einen neuen Zünder liefert. So gewinnt er 48 Stunden Lebenszeit, in denen er die jüdische Kultur und die unterschiedlichsten Menschen kennen lernt. Und er verliebt sich in die wunderschöne wie wütende Jüdin Keren. Obwohl Tarek und Keren mit ihren eigenen Geschichten beschäftigt sind, bahnt sich die Liebe ihren Weg. In Tel Aviv beginnen zwei Tage voller Hoffnung und der Ahnung eines Neubeginns ...

Quelle: Kinowelt Home Entertainment (EAN: 4006680047966]

Herr K. meint ...

Für das Institut für Kino und Filmkultur (IKF) habe ich zu diesem Film eine "Kino & Curriculum"-Ausgabe geschrieben, die Sie auf der IKF-Website kostenfrei als PDF-Datei herunterladen können.

DVD-Kapitel

  1. Tarek
  2. Auf dem Markt [08:50]
  3. Maradona [17:25]
  4. Der beste Kaffee [24:10]
  5. Wasserdisziplin [31:10]
  6. Nächtlicher Besuch [38:12]
  7. Shabat [49:03]
  8. Yoga? [55:25]
  9. Tareks Vater [59:19]
  10. Alter Bekannter [1:06:53]
  11. Strandparty [1:12:56]
  12. Keine Splitter [1:23:28]

Quelle: Kinowelt Home Entertainment (EAN: 4006680047966]