Filmplakate

Avatar (Bildnachweis: Fox)© Fox

Avatar (Bildnachweis: Fox)© Fox

Avatar - Aufbruch nach Pandora

Stab und Besetzung

Originaltitel: Avatar. Kinostart: 17.12.2009 (DE, UK), 18.12.2009 (US). Verleih: Twentieth Century Fox of Germany (DE). Länge: 161 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: James Cameron. Drehbuch: James Cameron. Kamera: Mauro Fiore. Schnitt: Stephen Rivkin, John Refoua & James Cameron. Szenenbild: Rick Carter & Robert Stromberg (Production Designers). Kostümbild: Mayes C. Rubeo & Deborah L. Scott. Musik: James Horner. Visuelle Effekte: Joe Letteri (Senior Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Sam Worthington (Jake Sully), Zoë Saldana (Neytiri), Stephen Lang (Colonel Miles Quaritch), Michelle Rodriguez (Trudy Chacon), Giovanni Ribisi (Parker Selfridge), Joel David Moore (Norm Spellman), CCH Pounder (Moat), Wes Studi (Eytukan), Laz Alonso (Tsu'tey), Sigourney Weaver (Grace) u.a. (in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] Synchronsprecher: Alexander Doering (Jake Sully), Tanja Geke (Neytiri), K. Dieter Klebsch (Colonel Miles Quaritch), Anke Reitzenstein (Trudy Chacon), Michael Deffert (Parker Selfridge), Karin Buchholz (Grace) u.a.

Inhalt

Inhalt (Pressetext):

Vor Jahren wurde Jake Sully schwer verwundet und ist seitdem von der Hüfte abwärts gelähmt. Als ihm für ein Projekt das Angebot unterbreitet wird, zum weit entfernten Pandora zu reisen, willigt er schnell ein, um seinem für ihn sinnlos gewordenen Leben zu entkommen. Denn dort erwarten ihn unvorstellbar schöne und farbenreiche Landschaften aus üppigen Regenwäldern mit fantastischen Pflanzen und Tieren - manche wunderschön, andere furchterregend. Doch Pandora ist nicht unbewohnt: Die Na'vis sind die Ureinwohner des Planeten und leben im Einklang mit der Natur, die sie umgibt.

Pandora ist reich an dem für den Menschen sehr wertvollen Rohstoff Unobtainium. Da der Mensch in der Atmosphäre Pandoras nicht existieren kann, wurde ein wissenschaftliches Projekt initiiert, bei dem genetisch manipulierte Hybride aus menschlicher und Na'vi DNA erschaffen wurden: die so genannten Avatare. Ein Avatar wird von einem Menschen mental gesteuert, indem das menschliche Gehirn und die Gefühlsrezeptoren über eine spezielle Technologie mit dem Avatar-Körper verbunden sind. Leiterin des Projekts ist die Wissenschaftlerin Dr. Grace Augustine (...), die Jake zunächst skeptisch gegenüber tritt.

Während Jakes Erkundigungen auf Pandora trifft er die junge und schöne Na'vi Frau Neytiri (...), die ihn sofort fasziniert. Durch sie lernt er nach und nach das Leben und die Kultur der Na'vis kennen. Doch je mehr Zeit Jake mit den Na'vis verbringt, desto mehr gerät er in einen Konflikt, mit sich selbst und mit seiner Außenwelt. Er muss sich entscheiden, auf wessen Seite er steht - in einem Kampf, der über das Schicksal einer ganzen Welt entscheidet ...

Quelle: Twentieth Century Fox of Germany (Pressetext)

Auszeichnungen

  • 67. Golden Globe Awards (17.01.2010): Bester Film (Drama) & Beste Regie (James Cameron)
  • 63. British Academy Film Awards (21.02.2010): Bestes Szenenbild (Rick Carter, Robert Stromberg & Kim Sinclair) & Beste visuelle Effekte (Joe Letteri, Stephen Rosenbaum, Richard Baneham & Andrew R. Jones)
  • 8. VES Awards 2009 (28.02.2010): Outstanding Visual Effects in a Visual Effects Driven Feature Motion Picture (Joe Letteri, Joyce Cox, Eileen Moran & Richard Baneham), Best Single Visual Effect of the Year (Neytiri Drinking: Joe Letteri, Joyce Cox, Eileen Moran & Thelvin Cabezas), Outstanding Animated Character in a Live Action Feature Motion Picture (Neytiri: Joe Letteri, Andrew R. Jones, Jeff Unay & Zoe Saldana), Outstanding Matte Paintings in a Feature Motion Picture (Pandora: Yvonne Muinde, Brenton Cottman, Peter Baustaedter & Jean-Luc Azzis), Outstanding Models & Miniatures in a Feature Motion Picture (Samson / Home Tree / Floating Mountains / Ampsuit: Paul Jenness, Rainer Zoettl, John Stevenson-Galvin & Simon Cheung) & Outstanding Created Environment in a Feature Motion Picture (Jungle/Biolume: Eric Saindon, Shadi Almassizadeh, Dan Cox & Ula Rademeyer)
  • 82. Academy Awards (07.03.2010): Beste Kamera (Mauro Fiore), Bestes Szenenbild (Rick Carter & Robert Stromberg ([Production Design], Kim Sinclair [Set Decoration]) & Beste visuelle Effekte (Joe Letteri, Stephen Rosenbaum, Richard Baneham & Andrew R. Jones)

Herr K. meint ...

Die Extended Collector's Edition (3 DVDs) enthält auf den ersten beiden DVDs (1) die "Original Kinofassung 2009", (2) die "erweiterte Kinofassung 2010 (mit zusätzlichen 8 Minuten)" und (3) den "Extended Collector's Cut (mit zusätzlichen 16 Minuten)". Auf der dritten DVD befindet sich umfangreiches Bonusmaterial: (a) "Die neuen & erweiterten Szenen" der erweiterten Kinofassung 2010 und des Extended Collector's Cut, (b) "Entfallene Szenen" und (c) "Die Entstehung von Avatar", eine Dokumentation in 4 Teilen.