Teaser-Plakat

Disneys Eine Weihnachtsgeschichte (Bildnachweis: Walt Disney)© Walt Disney

Disneys Eine Weihnachtsgeschichte

Stab und Besetzung

Originaltitel: Disney's A Christmas Carol. Kinostart: 04.11.2009 (UK), 05.11.2009 (DE), 06.11.2009 (US). Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany (DE). Länge: 96 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Robert Zemeckis. Drehbuch: Robert Zemeckis, nach "A Christmas Carol" von Charles Dickens. Kamera: Robert Presley. Schnitt: Jeremiah O'Driscoll. Szenenbild: Doug Chiang (Production Designer), Norman Newberry (Supervising Art Director), Brian Flora, Kurt Kaufman & Mike Stassi (Art Directors). Musik: Alan Silvestri. Ton: Randy Thom (Sound Designer). Visuelle Effekte: George Murphy (Visual Effects Supervisor).

Sprecher: Jim Carrey (Scrooge), Gary Oldman (Bob Cratchit / Marley / Tiny Tim), Colin Firth (Fred), Bob Hoskins (Fezziwig / Old Joe), Robin Wright Penn (Fan / Belle), Cary Elwes (Dick Wilkins / Mad Fiddler), Fionnula Flanagan (Mrs. Dilber) u.a. Synchronsprecher: Stefan Fredrich (Scrooge), Udo Schenk (Bob Cratchit / Marley / Tiny Tim), Tom Vogt (Fred), Mogens von Gadow (Fezziwig / Old Joe) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Wie jeden Tag zeigt sich Ebenezer Scrooge (...) auch am Heiligen Abend als Geizhals und Misanthrop, ob er nun seinen getreuen Buchhalter (...) oder seinen gut gelaunten Neffen (...) anblafft. Wenig später begegnet er dem Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Joseph Marley, der im Jenseits den Preis für seine Herzlosigkeit bezahlt. Marley, der Scrooge ein ähnliches Schicksal ersparen möchte, erzählt ihm, dass Scrooge von drei Geistern Besuch bekommen wird. Und in der Tat: Die Geister der vergangenen, gegenwärtigen und künftigen Weihnacht entführen den alten Scrooge auf eine Reise, die ihm letztendlich die Augen öffnet. Dabei wird er mit Wahrheiten konfrontiert, die er am liebsten verleugnen möchte, und er muss sein Herz öffnen und seinen jahrelangen Groll ablegen, bevor es zu spät ist.

Quelle: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany (Presseheft)