Filmplakat

Il Divo - Der Göttliche (Bildnachweis: Delphi)© Delphi

DVD-Cover

Il Divo - Der Göttliche (Bildnachweis: EuroVideo)© EuroVideo

Il Divo - Der Göttliche

Stab und Besetzung

Originaltitel: Il divo. Kinostart: 23.05.2008 (Festival de Cannes), 28.05.2008 (IT), 31.12.2008 (FR), 20.03.2009 (UK), 16.04.2009 (DE), 24.04.2009 (US eingeschränkt) . Verleih: Delphi Filmverleih (DE). Länge: 117 Min. (Presseheft). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: Paolo Sorrentino. Drehbuch: Paolo Sorrentino. Kamera: Luca Bigazzi. Schnitt: Cristiano Travaglioli. Szenenbild: Lino Fiorito (Scenografia). Kostümbild: Daniela Ciancio. Musik: Teho Teardo. Ton: Emanuele Cecere (Fonica di presa diretta), Silvia Moraes (Montaggio del suono), Angelo Raguseo (Fonico di mixage).

Darsteller: Toni Servillo (Giulio Andreotti), Anna Bonaiuto (Livia Andreotti), Giulio Bosetti (Eugenio Scalari), Flavio Bucci (Franco Evangelisti), Carlo Buccirosso (Paolo Cirino Pomicino), Giorgio Colangeli (Salvo Lima), Alberto Cracco (Don Mario), Piera Degli Esposti (Signora Enea), Lorenzo Gioielli (Mino Pecorelli), Paolo Graziosi (Aldo Moro), Gianfelice Imparato (Vincenzo Scotti), Massimo Popolizio (Vittorio Sbardella), Aldo Ralli (Giuseppe Ciarrapico), Giovanni Vettorazzo (Magistrate Scarpinato) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende]

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Italien nennt ihn Giulio, den Star, den Buckligen, den Fuchs, den schwarzen Papst, die Ewigkeit, den Mann im Dunkeln, den Beelzebub. Doch das stört ihn nicht, er hat einen ausgeprägten Sinn für Humor. Ruhig, listig und undurchschaubar ist Andreotti ein Synonym für die Macht Italiens in den letzen vier Dekaden.

Für seinen Erfolg gibt es ein Rezept: Verschwiegenheit. Und sein privates Archiv über die Achillesfersen der anderen. Jahre würde es dauern, bis er alle Geheimnisse ausgeplaudert hätte, die er kennt. Anfang der neunziger Jahre scheint Andreotti mit der Kandidatur für den Präsidenten der Republik auf dem Höhepunkt seiner politischen Karriere. Die Dinge könnten nicht besser für ihn stehen.

Doch dann erklärt die stärkste Gegenmacht in Italien ihm den Krieg. Die Mafia. Und der Staat beginnt mit seinen Ermittlungen gegen ihn. Schließlich ändern sich die Dinge. Womöglich auch für den rätselhaften, unsterblichen Andreotti.

Quelle: Delphi Filmverleih (Presseheft, S. 2)

Klappentext (DVD-Cover):

Italien nennt ihn den Buckligen, den schwarzen Papst, die Ewigkeit, den Mann im Dunkeln, sogar Beelzebub: Giulio Andreotti (...), einer der bedeutendsten und umstrittensten italienischen Politiker der letzten 50 Jahre. In den 70er- und 80er-Jahren erschüttert eine Reihe von politischen Morden das Land - unter ihnen Bankiers und Journalisten. Andreotti scheinen sie nicht zu berühren. Anfang der 90er Jahre holen sie ihn jedoch wieder ein. Nach der Festnahme von Mafiaboss Toto Riina sagen plötzlich Leute gegen ihn aus und die Staatsanwaltschaft beginnt ihre Ermittlungen: Mafiabegünstigung, Schmiergeldaffären, Auftraggeber hinter Morden - die Liste ist lang. Werden ihn diese Anklagen in den Untergang treiben?

Quelle: EuroVideo Bildprogramm (EAN: 4009750220832)

Auszeichnungen

  • 61. Festival de Cannes 2008: Preis der Jury
  • 21. Europäischer Filmpreis (06.12.2008): Bester Darsteller (Toni Servillo)

Herr K. meint ...

Der Film konzentriert sich auf die siebte Regierungszeit von Giulio Andreotti (geb. 1919) als italienischer Ministerpräsident (1991-1992). Die Bilanz seines Politikerlebens: "25 Mal Minister, 7 Mal Premierminister, 29 Mal angeklagt, 29 Mal freigesprochen".

Filmzitate

Texttafel (zu Beginn des Films): "Wenn ihr nichts Gutes über eine Person sagen könnt, dann sprecht nicht über sie." / Rosa Falasca Andreotti / Mutter von Giulio Andreotti

Andreotti (zu einem Priester): Die Pfarrer gehen wählen. Gott nicht.

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Nächtlicher Spaziergang
  2. Die Gefolgschaft [9:39]
  3. Politischer Alltag [18:49]
  4. (Pferde)Rennen ums Leben [26:59]
  5. Kandidatur zum Staatspräsidenten [36:49]
  6. "Ist es Zufall?" [48:51]
  7. Kronzeugenaussagen [58:18]
  8. Eheleben [1:09:07]
  9. Ende einer Ära [1:14:07]
  10. Verleumdung oder Wahrheit? [1:19:08]
  11. Anklagen [1:25:01]
  12. Der Prozess [1:34:44]
  13. Prozessergebnisse [1:43:02]
  14. Abspann [1:46:18]

Quelle: EuroVideo Bildprogramm (EAN: 4009750220832)