Filmplakat

8. Wonderland (Bildnachweis: Neue Visionen)© Neue Visionen

DVD-Cover

8. Wonderland (Bildnachweis: good!movies)© good!movies

8. Wonderland

Stab und Besetzung

Originaltitel: 8th Wonderland. Festivals: 16.05.2008 (Cannes Film Market), 04.06.2010 (Filmfest Emden-Norderney). Kinostart: 12.05.2010 (FR), 12.08.2010 (DE). * Verleih: Neue Visionen Filmverleih (DE). Länge: 94 Min. (Presseheft) bzw. 98 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Nicolas Alberny & Jean Mach. Drehbuch: Nicolas Alberny & Jean Mach. Kamera: Antoine Marteau. Schnitt: Nicolas Alberny & Jean Mach. Szenenbild: Aurélie de Saint-Sauveur & Christophe Simonnet (Set decoration). Kostümbild: Delfine Dehay (Set Costumer). Maskenbild: Delphine André & Claire Prosperi (Key Make-Up Artists), David Scherer (Special Make-Up Effects). Musik: Nicolas Alberny. Ton: Frédéric Gensse (Sound Mixer + Sound Supervisor). Visuelle Effekte: Pierre Lergenmüller (Visual Effects Supervisor, In Efecto Studios).

Darsteller: Matthew Géczy (John Mc Clane), Robert William Bradford (David), Alain Azerot (César), Eloïssa Florez (Isabella), Antony Hickling (Dany), Michael Hofland (Karel), Sarah Lloyd (Jenny), Luca Lombardi (Giovanni), Ahlima Mhamdi (Rachida), Dimitri Michelsen (Dawson), Irina Ninova (Ludmila), Laetitia Noyon (Andie), Gerald Papasyan (Ahmed), Pierre-Luc Scotto (Alain), Nicolas Vayssie (Esteban), Jesse Joe Walsh (Printer) u.a. [in der Reihenfolge des Abspanns]

Inhalt

Synopsis (Presseheft):

"8. Wonderland" erzählt die atemberaubende Geschichte des ersten virtuellen Staates, den ein global zusammengesetztes Kollektiv aus Hunderten von Menschen im Internet gegründet hat. Sie wollen den bloßen Worten der Politik Taten entgegensetzen. Wöchentlich stimmen die Bürger des 8. Wonderland über die nächsten Aktionen ab. Per demokratischen Beschluss wird so der Vatikan mit Kondom-Automaten dekoriert, eine Darwin-Bibel in Massenauflage gedruckt, ein Atomdeal zwischen Russland und Iran durch sehr bewusste Fehl-Übersetzung verhindert und millionenschwere Fußballprofis in einen chinesischen Sweatshop zur handgearbeiteten Massenschuh-Produktion verfrachtet. Die Aktionen des 8. Wonderland legen den Finger in die Wunden der globalkapitalistischen Ungerechtigkeiten. Mit den sich radikalisierenden Aktionen erschüttern die Web-Revolutionäre nicht nur die Aufmerksamkeits-Ökonomie der internationalen Medien, sondern auch die der westlichen Geheimdienste, die globale Krisen heraufziehen sehen. Als ein Hochstapler behauptet, Gründer und Kopf vom 8. Wonderland zu sein und seine Popularität für Werbespots ausnutzt, müssen die Internet-Partisanen handeln, wenn sie ihr eigenes Gesicht wahren wollen. Doch allzu schnell sitzen sie in der Diskursfalle: als die Mächtigsten beginnen, dem virtuellen Staat Gewaltakte in die Schuhe zu schieben, ist die Jagd nach den Terroristen des 8. Wonderland offiziell eröffnet.

Quelle: Neue Visionen Filmverleih (Presseheft)

Web-Tipps


* Der deutsche Kinostart war ursprünglich für den 14.01.2010 geplant.