Filmplakat

Mary & Max (Bildnachweis: MFA)© MFA

DVD-Cover

Mary & Max (Bildnachweis: Ascot Elite HE)© Ascot Elite HE

Mary & Max oder Schrumpfen Schafe wenn es regnet?

Stab und Besetzung

Originaltitel: Mary and Max. Kinostart: 09.04.2009 (AU), 30.09.2009 (FR), 26.08.2010 (DE), 22.10.2010 (UK). Verleih: MFA+ FilmDistribution (DE). Länge: 92 Min. (Presseheft + FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Adam Elliot. Drehbuch: Adam Elliot. Kamera: Gerald Thompson. Schnitt: Bill Murphy. Szenenbild: Adam Elliot (Production Designer), Craig Fison (Art Director). Kostümbild: Felicity Hardy & Marion Marks. Musik: Dale Cornelius. Ton: Peter Walker (Supervising Sound Designer), Andrew McGrath (Supervising Sound Editor + Sound Mixer). Visuelle Effekte: Michael Allen (Visual Effects Supervisor/Lead).

Sprecher: Toni Collette (Mary), Philip Seymour Hoffman (Max), Barry Humphries (Narrator), Eric Bana (Damian), Bethany Whitmore (Young Mary), Renée Geyer (Vera / Lorraine Dinkle), Ian "Molly" Meldrum (Homeless Man), John Flaus (Len, Ken & Harvie Krumpet), Julie Forsyth (Kissing Woman / Bus Stop Mother) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Gundi Eberhard (Mary), Helmut Krauss (Max), Boris Aljinovic (Erzähler), Sebastian Schulz (Damian), Valentina Bonalana (Mary jung), Tina Engel (Vera) u.a.

Inhalt

Kurzsynopsis (Presseheft):

Kommen die Babys in Amerika aus Cola-Dosen? Oder aus Bierkrügen wie in Australien? fragt Mary ihren Freund Max. Der weiß prompt die Antwort: Babys kommen in Amerika aus Eiern, die je nach Religionszugehörigkeit von Rabbinern, katholischen Nonnen oder Prostituierten gelegt werden. Das ist der Auftakt für eine ganz besondere Freundschaft zwischen zwei genialen Antihelden: Mary und Max.

Diese außergewöhnliche Freundschaft verbindet das neugierige und einsame Mädchen Mary aus Australien mit dem gewissenhaften, schrulligen Max, der in New York lebt. Der Film erzählt die Geschichte der beiden ebenso komisch wie einfühlsam und mit viel Liebe zum Detail. Die Lebensumstände von Mary und Max sind nicht gerade einfach, oft fühlen sie sich fremd und missverstanden, aber ihre großartige Freundschaft gibt ihnen Sicherheit und Halt. Die Fragen, die sie sich gegenseitig stellen, sind witzig und zugleich essentiell: Wie ist das eigentlich: Schrumpfen Schafe, wenn es regnet?

Quelle: MFA+ FilmDistribution (Presseheft)

Auszeichnungen

  • Katholische Filmkritik: Kinotipp 203/August 2010

Filmzitate

Texteinblendungen am Ende des Films:

God gave us relatives ... / thank God we can choose our friends. / Ethel Mumford [Deutsche Voice-over: Gott hat uns Verwandte gegeben. Gott sei Dank, dass wir unsere Freunde wählen können.]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains suicide references and infrequent drug use).

Web-Tipps

Lesen Sie mehr