Filmplakat

Megamind (Bildnachweis: Paramount)© Paramount

Teaser-Plakat

Megamind (Bildnachweis: Paramount)© Paramount

DVD-Cover

Megamind (Bildnachweis: Paramount HE)© Paramount HE

Megamind

Stab und Besetzung

Originaltitel: Megamind. Kinostart: 05.11.2010 (US), 02.12.2010 (DE), 03.12.2010 (UK). Verleih: Paramount Pictures Germany (DE). Länge: 96 Min. (FSK). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: wertvoll (Begründung).

Regie: Tom McGrath. Drehbuch: Alan Schoolcraft & Brent Simons. Schnitt: Michael Andrews. Szenenbild: David James (Production Designer), Timothy J. Lamb (Art Director). Musik: Hans Zimmer & Lorne Balfe. Ton: Ethan Van der Ryn & Erik Aadahl (Supervising Sound Editors), Andy Nelson & Anna Behlmer (Sound Mixers). Visuelle Effekte: Philippe Denis (Visual Effects Supervisor).

Sprecher: Will Ferrell (Megamind), Tina Fey (Roxanne Ritchi), Jonah Hill (Tighten), David Cross (Minion), Brad Pitt (Metro Man) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende], Ben Stiller (Bernard) u.a. Synchronsprecher: Bastian Pastewka (Megamind), Vera Teltz (Roxanne Ritchi), Tobis Müller (Titan), Oliver Kalkofe (Minion), Oliver Welke (Metro Man)u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Megamind ist der durchtriebenste und brillanteste aber auch dümmste Schurke aller Zeiten. Sein Ziel ist es Metro City zu erobern, doch steht ihm dabei immer der gleiche Feind im Weg: Metroman, der perfekte Superheld, der unfehlbare Übermann und der Traum aller Schwiegermütter. Kurzum das Idol der Bewohner von Metro City. Als es Megamind plötzlich tatsächlich gelingt, Metroman zu besiegen, weicht seine Freude darüber schnell gähnender Langeweile. Jetzt sitzt er im Chefsessel von Metro City, hat aber keinen Widersacher mehr. Was ist schon ein Superbösewicht ohne Supergegner? Doch erneut hat Megamind eine seiner genialen Ideen - er erschafft sich einen neuen Gegenspieler mit größeren Superkräften, als Metroman sie jemals hatte: Tighten. Die Sache hat nur einen Haken. Tighten steht in Sachen Superhelden-Dasein etwas auf dem Schlauch, anstatt Everybody's Darling zu sein, bringt er alles durcheinander und möchte Metro City zerstören. Für Megamind heißt es jetzt doppelt schlau sein: Erkämpft er sich seine Position als Bösewicht Nr. 1 zurück oder nimmt er im Namen von Metro City den Kampf gegen Tighten auf und entpuppt sich am Ende sogar als wahrer Held? Mit welcher genialen Idee rettet er sich wohl dieses Mal ...?

Quelle: Paramount Pictures Germany (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 6 Jahren.
  • xxGB: PG - Parental Guidance (Consumer Advice: Contains mild language and comic fight scenes).
  • US: PG - Parental Guidance Suggested (Reason: Rated PG-13 for action and some language).

FSK (Freigabebegründung):

Animationsfilm über einen nicht unsympathischen Bösewicht namens Megamind, der sich ein Katz-und-Maus-Spiel mit einem Superhelden namens Metroman liefert. Der rasante Inszenierungsstil sowie die effektreiche Ton- und Musikbegleitung stellen für Kinder ab 6 Jahren keine Überforderung dar. In den bildgewaltigen Actionszenen kommen keine Menschen zu schaden. Zudem stehen die Spannungsmomente in einem steten Wechsel mit komödiantischen oder romantischen Sequenzen, die das Tempo des Films drosseln und entlastend wirken.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK)

Filme, die Sie auch interessieren könnten

Lesen Sie mehr