Filmplakat

Nowhere Boy (Bildnachweis: Senator)© Senator

DVD-Cover

Nowhere Boy (Bildnachweis: Universum)© Universum

Nowhere Boy

Stab und Besetzung

Originaltitel: Nowhere Boy. Kinostart: 25.12.2009 (UK), 08.12.2010 (DE). Verleih: Senator Film Verleih (DE). Länge: 98 Min. (Presseheft). FSK: offen. FBW: offen.

Regie: Sam Taylor-Wood. Drehbuch: Matt Greenhalgh. Kamera: Seamus McGarvey. Schnitt: Lisa Gunning. Szenenbild: Alice Normington (Production Designer). Kostümbild: Julian Day. Musik: Will Gregory & Alison Goldfrapp.

Darsteller: Aaron Johnson (John Lennon), Kristin Scott Thomas (Mimi Smith), Anne-Marie Duff (Julia Lennon), David Threlfall (George Smith), Davis Morrissey (Bobby Dykins), Josh Bolt (Pete Shotton), Thomas Brodie Sangster (Paul Mc Cartney), Sam Bell (George Harrison) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Liverpool in den Fünfzigern: John Lennon (...), 15 Jahre alt und von der Schule genervt, fällt zu Hause bei seiner strengen Tante Mimi (...) die Decke auf den Kopf. Eines Tages trifft John jedoch seine Mutter Julia (...) wieder, die den Fünfjährigen damals überstürzt verlassen hatte. Die lebenslustige, musikbegeisterte Frau führt John in die aufregende neue Welt des Rock 'n' Roll ein und bringt ihm das Banjospielen bei - nicht ahnend, dass sie damit den Grundstein für Lennons späteren Lebensweg legt.

John gründet eine Band und lernt über Freunde den talentierten Gitarristen Paul McCartney (...) kennen. Doch der Spagat zwischen seinen musikalischen Ambitionen und den zwei starken Frauen in seinem Leben wird für Lennon zur Zerreißprobe ...

Quelle: Senator Film Verleih (Presseheft)

Herr K. meint ...

"Nowhere Boy" ist der erste Langfilm von Regisseurin Sam Taylor-Wood (geb. 1967). Der Titel verweist natürlich auf "Nowhere Man" von den Beatles. Der Film ist allerdings kein Musikfilm, sondern ein Familiendrama. Er konzentriert sich auf die Beziehung John Lennons zu seiner Tante Mary "Mimi" Smith und zu seiner Mutter Julia. Oder um es mit den Lennons Worten in seinem Song "I found out" zu sagen: "I heard something 'bout my Ma and my Pa / They didn't want me so they made me a star" (auf dem Album: "Plastic Ono Band", 1970).