Filmplakat (DE)

Vertraute Fremde (Bildnachweis: X Verleih)© X Verleih

Filmplakat (FR)

Quartier lointain (Bildnachweis: Wild Bunch Distribution)© Wild Bunch

Comic-Cover

Vertraute Fremde (Bildnachweis: Carlsen)© Carlsen

Vertraute Fremde

Stab und Besetzung

Originaltitel: Quartier lointain. Kinostart: 20.05.2010 (DE), 24.11.2010 (FR). Verleih: X Verleih (DE), Wild Bunch Distribution (FR). Länge: 98 Min. (FSK) bzw. 100 Min. (Presseheft). FSK: ohne Altersbeschränkung (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Sam Garbarski. Drehbuch: Jérôme Tonnerre, Sam Garbarski & Philippe Blasband (Scénario, adaption et dialogues), nach dem Manga "Harukana Machi-E" von Jirō Taniguchi. Kamera: Jeanne Lapoirie. Schnitt: Ludo Troch. Szenenbild: Véronique Sacrez (Directrice artistique). Kostümbild: Anaïs Romand (Créatrice des costumes). Maskenbild: Katja Reinert (Maquilleuse & Coiffeuse). Musik: Air (= Jean-Benoît Dunckel & Nicolas Godin). Ton: Carlo Thoss (Ingénieur du son), Pia Dumont (Monteuse son), Thomas Desjonquères (Sound Designer), Thomas Gauder (Mixeur).

Darsteller: Pascal Greggory (Thomas adulte), Jonathan Zaccaï (Bruno), Alexandra Maria Lara (Anna), Léo Legrand (Thomas adolescent), Evelyne Didi (Mémé Yvette), Sophie Duez (Catherine), Lionel Abelanski (Godin adulte), Tania Garbarski (Nelly) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz]

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Der Comic-Zeichner Thomas (...) steigt nach einer Geschäftsreise in den falschen Zug und landet in einem Dorf in den französischen Bergen - dem Ort seiner Kindheit. Lange war Thomas nicht mehr hier, Erinnerungen kommen hoch an die Zeit, als sein Vater die Familie ohne Ankündigung verlassen hatte. Noch ahnt er nicht, welches Abenteuer ihn nun erwartet.

Wie in einem Traum findet er sich plötzlich in seiner eigenen Vergangenheit als 14-jähriger Teenager (...) wieder, der seinem Vater (...) in der Schneiderei hilft, für die Mutter (...) Besorgungen macht, mit Freunden herumzieht und das zarte Gefühl der ersten Liebe erlebt. Doch dann erkennt Thomas seine eigentliche Mission: Ihm bleiben nur wenige Tage, um herauszufinden, was damals wirklich geschah und seinen Vater davon abzubringen, das scheinbar harmonische Familienglück zu zerstören.

Quelle: X Verleih (Presseheft)

Herr K. meint ...

Der Film basiert auf dem 1997 erschienenen Manga "Vertraute Fremde" (OT: Harukana Machi-E) des japanischen Managaka Jirō Taniguchi (geb. 1947). Der Manga erhielt 2003 auf dem Comic-Festival von Angoulême den "Prix Alph'Art du scénario". In Deutschland erschien "Vertraute Fremde" erst 2007 und wurde auf dem Internationalen Comic-Salon Erlangen 2008 mit dem Max-und-Moritz-Preis als "Bester Manga" ausgezeichnet.

In seiner filmischen Adaption verlegt Regisseur Sam Gabarski ("Der letzte Tango der Rashevskis", "Irina Palm") die Handlung von Japan nach Frankreich. BTW: Jiro Taniguchi ist in einer kleinen Nebenrolle (als Reisender im Zug) zu sehen.

Literaturhinweise

  • TANIGUCHI, Jirō (2007). Vertraute Fremde. Hamburg: Carlsen. [DNB]

Web-Tipps

DVD-Kapitel

  1. Comicmesse
  2. Der falsche Zug [4:33]
  3. Alte Heimat [6:53]
  4. In die Vergangenheit [10:07]
  5. Familienleben [14:14]
  6. Ein normaler Schultag [20:51]
  7. Zeitreise [26:08]
  8. Eine alte Geschichte [30:57]
  9. Die Zeichnung [34:05]
  10. Zweite Kindheit [37:58]
  11. Geheimniskrämerei [41:22]
  12. Die erste Liebe [45:50]
  13. Zwei Welten [49:05]
  14. Sylvie & Catherine [51:41]
  15. Bestimmung [56:43]
  16. Die Beschattung [1:00:29]
  17. Whiskey [1:03:42]
  18. Im Krankenhaus [1:07:48]
  19. Etwas Wichtigeres [1:11:56]
  20. Der Geburtstag [1:17:31]
  21. Verlassen [1:21:20]
  22. Rückkehr [1:25:12]
  23. Filmabspann [1:28:52]