Filmplakat

Von Menschen und Göttern (Bildnachweis: NFP)© NFP

DVD-Cover

Von Menschen und Göttern (Bildnachweis: Warner Home)© Warner Home

Von Menschen und Göttern

Stab und Besetzung

Originaltitel: Des hommes et des Dieux. Internationaler Titel: Of Gods and Men. Kinostart: 08.09.2010 (FR), 16.12.2010 (DE), 25.02.2011 (US eingeschränkt). Verleih: NFP marketing & distribution (DE). Länge: 120 Min. (Presseheft) bzw. 122:33 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Xavier Beauvois. Drehbuch: Etienne Comar (Scénario) [Adaption et dialogues: Xavier Beauvois & Etienne Comar]. Kamera: Caroline Champetier. Schnitt: Marie-Julie Maille. Szenenbild: Michel Barthelemy (Décors). Kostümbild: Marielle Robaut. Ton: Jean-Jacques Ferran & Eric Bonnard.

Darsteller: Lambert Wilson (Christian), Michael Lonsdale (Luc), Olivier Rabourdin (Christophe), Philippe Laudenbach (Célestin), Jacques Herlin (Amédée), Loïc Pichon (Jean-Pierre), Xavier Maly (Michel), Jean-Marie Frin (Paul), Olivier Perrier (Bruno), Sabrina Ouazani (Rabbia), Farid Larbi (Ali Fayattia), Adel Bencherif (Le terroriste) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz]

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

In einem Kloster in den Bergen Algeriens leben neun französische Mönche ein friedliches, asketisches Leben, ihrem Glauben und der Hilfe anderer verpflichtet. Aus den unwegsamen Berghängen vor den Klostermauern haben sie blühende Gärten geschaffen, die Menschen aus den umliegenden Dörfern finden bei ihnen immer Unterstützung, ob bei medizinischen Fragen oder anderen Nöten. Als in der Nähe des Klosters eine Gruppe von Gastarbeitern von islamistischen Rebellen getötet wird, wird den Mönchen jedoch klar, dass der schon lange schwelende Konflikt zwischen algerischen Regierungstruppen und den Rebellen immer näher an sie herankommt. Er wird auch vor den Toren ihres Klosters nicht halt machen, und ihr christlicher Glaube kann sie in große Gefahr bringen. Man legt ihnen nahe, das Kloster zu verlassen, doch sie zögern. Die gemeinsamen Jahre haben sie zu mehr als einer Glaubens gemeinschaft gemacht, sie sind Freunde, eine Familie geworden, die in der Abgeschiedenheit der Berge ihre Heimat gefunden hat. Die Mönche diskutieren, zweifeln, kämpfen mit sich - und entscheiden, dass sie gerade in dieser Situation bleiben müssen und wollen. Jetzt und hier, an diesem Ort werden sie am meisten gebraucht - ungeachtet der Gefahr, der sie sich persönlich aussetzen.

Quelle: NFP marketing & distribution (Presseheft)

Auszeichnungen

  • 63. Festival de Cannes 2010: Großer Preis, Preis der Ökumenischen Jury & Prix de l'Éducation nationale
  • Katholische Filmkritik: Kinotipp 207/Dezember 2010
  • Jury der Ev. Filmarbeit: Film des Monats 12/2010 (PDF)
  • Kirchliche Filmbeauftragte der Schweiz: Film des Monats 12/2010 (PDF)
  • Cinema for Peace 2011 (14.02.2011): Award for Most Valuable Movie of the Year
  • 36. César (25.02.2011): Bester Film, Beste Kamera (Caroline Champetier) & Bester Nebendarsteller (Michael Lonsdale)

Preis der Ökumenischen Jury (Begründung):

Dieser Film besitzt hohen künstlerischen Wert, der sich u.a. durch die Schauspielleistung des Gesamtensembles auszeichnet und einer rhythmischen Akzentuierung der Abläufe von täglicher Arbeit und Liturgie folgt. Er zeigt das Opfer der Mönche von Tibhirine (ermordet in Algerien 1996), in dem sie trotz zunehmender äußerer Gewalt konsequent den Weg ihrer friedlichen Präsenz weiterverfolgen. Die tiefe Menschlichkeit der Mönche, ihr Respekt für den Islam und die wertschätzende Aufmerksamkeit gegenüber ihren örtlichen Nachbarn motivieren eindeutig unsere Preisentscheidung.

Quelle: Interfilm

Filmzitate

Texteinblendungen am Ende des Films:

Christian, Luc, Christophe, Célestin, Paul, Michel und Bruno wurden am 21. Mai 1996 getötet. // Die Identität ihrer Mörder und die Umstände ihres Todes bleiben ein Rätsel. // Amédée ist am 27. Juli 2008 gestorben, Jean-Pierre, 86, ist noch am Leben.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • FR: TP - Tous publics.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains infrequent strong violence).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for a momentary scene of startling wartime, some disturbing images and brief language).

FSK (Freigabebegründung):

Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama erzählt von einer Gruppe von Trappistenmönchen, die in Algerien während des Bürgerkriegs der 1990er Jahre zwischen die Fronten von Militär und fundamentalistischen Aufständischen geraten. Einzelne grausame Bilder sind in eine insgesamt ruhige Inszenierung eingebettet, die die ethischen Dimensionen herausarbeitet. 12-Jährige können die Filmgeschichte und die Motive der Protagonisten ohne nachhaltige Beeinträchtigung verarbeiten. Auch mit der emotionalen Dichte des Films kann diese Altersgruppe umgehen, da sie sie in den thematischen Kontext einzuordnen vermag.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK)

Web-Tipps

DVD-Kapitel

  1. Matutin und Laudes
  2. Ärztliche Versorgung der Dorfbewohner [3:15]
  3. Alltag im Kloster und Beschneidungsfest im Dorf [7:32]
  4. Ein Gespräch über die Liebe [13:30]
  5. Komplet [17:03]
  6. Islamistischer Terror im Dorf [18:33]
  7. Eucharistie und Bruderrat[25:35]
  8. Leben im Angesichts des Terrors [31:14]
  9. Weihnachten Überfall auf das Kloster [35:35]
  10. Bruderrat: Bleiben oder Weggehen? [45:26]
  11. Entscheidung im Gebet [49:36]
  12. Gespräch mit dem Präfekten [53:57]
  13. Konflikte, Zweifel, Spannungen [56:18]
  14. Gespräch üer die Berufung, das Martyrium und die Liebe zum Nächsten [1:13:33]
  15. Bruderrat: Entscheidung [1:20:12]
  16. Mönchsgesang gegen Kampfhubschrauber [1:24:56]
  17. Das letzte Abendmahl [1:31:16]
  18. Die Entführung [1:43:02]
  19. Das Schicksal der Brüder [1:54:09]
  20. Abspann [1:54:27]

Quelle: Warner Home Video Germany (EAN: 5051890026347)