Filmplakate

Crazy, Stupid, Love (Bildnachweis: Warner)© Warner

Crazy, Stupid, Love (Bildnachweis: Warner)© Warner

Crazy, Stupid, Love

Stab und Besetzung

Originaltitel: Crazy, Stupid, Love. Kinostart: 29.07.2011 (US), 18.08.2011 (DE), 23.09.2011 (UK). Verleih: Warner Bros. Pictures Germany (DE). Länge: 117:50 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: wertvoll (Begründung).

Regie: Glenn Ficarra & John Requa. Drehbuch: Dan Fogelman. Kamera: Andrew Dunn. Schnitt: Lee Haxall. Szenenbild: William Arnold (Production Designer). Kostümbild: Dayna Pink. Maskenbild: Deborah Lamia Denaver (Dpt. Head Make Up), Peter Tothpal (Dpt. Head Hair). Musik: Christophe Beck & Nick Urata. Ton: Benjamin Patrick (Sound Mixer), Curt Schulkey & Aaron Glascock (Supervising Sound Editors), Ron Bartlett & D.M. Hemphill (Re-Recording Mixers). Visuelle Effekte: Jim Rider & Cara Buckley (Visual Effects Supervisors).

Darsteller: Steve Carell (Cal), Ryan Gosling (Jacob), Julianne Moore (Emily), Emma Stone (Hannah), Jonah Bobo (Robbie), John Carroll Lynch (Bernie), Analeigh Tipton (Jessica), Josh Groban (Richard), Marisa Tomei (Kate), Kevin Bacon (David Lindhagen), Liza Lapira (Liz), Joey King (Molly) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Uwe Büschken (Cal), Tobias Kluckert (Jacob), Petra Barthel (Emily), Udo Schenk (David Lindhagen) u.a.

Inhalt

Inhalt (Presseheft):

Cal Weaver (...) ist jenseits der 40 und hat sich seinen bürgerlichen Traum verwirklicht - ein guter Job, ein schönes Haus, wunderbare Kinder, die Ehe mit seiner Schulfreundin. Doch dann erfährt Cal, dass seine Frau Emily (...) ihn betrogen hat und die Scheidung will - unvermittelt löst sich die "perfekte" Idylle in Luft auf.

Und es kommt noch schlimmer: Als Single wider Willen hat Cal aufgrund seiner jahrzehntelangen Ehe völlig verlernt, wie man sich bei Dates verhält - uncooler geht es wirklich nicht. Weil der unglückliche Cal sein Selbstmitleid an einsamen Abenden in einer Bar ertränkt, nimmt ihn der attraktive, zehn Jahre jüngere Aufreißer Jacob Palmer (...) unter seine Fittiche: Er will Cal helfen, seine Frau zu vergessen und ein neues Leben zu beginnen. Und er demonstriert ihm, welche Möglichkeiten sich dadurch eröffnen: willige Frauen, maskuline Drinks und ein Gefühl für Stil, wie man es in der Abteilung für Herrenoberbekleidung sicher nicht entwickeln kann.

Doch nicht nur Cal und Emily vergaloppieren sich völlig auf der Suche nach Liebe: Ihr 13-jähriger Sohn Robbie (...) verknallt sich in seine 17-jährige Babysitterin Jessica (...), die ihrerseits in Cal verliebt ist. Selbst Jacobs strikte One-Night-Stand-Maxime stößt an ihre Grenzen, als er seine Masche bei Hannah (Emma Stone) anwendet, die er einfach nicht mehr vergessen kann - vielleicht weil sie die erste Frau ist, die ihn als Profi-Womanizer nicht ernst nimmt.

Quelle: Warner Bros. Pictures Germany (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains infrequent strong language and moderate sex references).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for coarse humor, sexual content and language).

FSK (Freigabebegründung):

Romantische Komödie über die Liebeswirren einer Reihe von Charakteren im Alter zwischen 13 und Mitte 40. Wenngleich es vereinzelt zu einem vulgär-sexualisierten Sprachgebrauch kommt, wird Sex auf der Bildebene nur angedeutet. Von einer Überforderung bei Zuschauern ab 12 Jahren ist daher ebenso wenig auszugehen, wie im Hinblick auf die Themen des Films und ihre Inszenierung: Die Themenbereiche Liebe, Sex, Ehebruch und Scheidung werden auf eine dramaturgisch sanfte Art behandelt. Die Geschichte ist von einer heiteren Grundstimmung geprägt, die Protagonisten sind selbst in Streitsituationen nicht ernsthaft gemein zueinander. In der Figur eines dreizehnjährigen Jungen, der die Trennung seiner Eltern souverän verarbeitet, bekommen Jugendliche zudem eine positive Identifikationsfigur.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 15.02.12]