Filmplakat

Devil (Bildnachweis: Universal)© Universal

DVD-Cover

Devil (Bildnachweis: Universal HE)© Universal HE

Devil

Stab und Besetzung

Originaltitel: Devil. Kinostart: 17.09.2010 (UK, US), 13.01.2011 (DE). Verleih: Universal Pictures International Germany (DE). Länge: 80:27 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: John Erick Dowdle. Drehbuch: Brian Nelson. Kamera: Tak Fujimoto. Schnitt: Elliot Greenberg. Szenenbild: Martin Whist (Production Designer), Nigel Churcher (Art Director), Patti Cuccia (Set Decorator). Kostümbild: Erin Benach. Maskenbild: Christine Hart (Key Makeup Artist), Karola Dirnberger (Key Hair Stylist), Robert Hall (Special Makeup Effects, Almost Human). Musik: Fernando Velázquez. Ton: Kelly Oxford (Supervising Sound Editor), Marc Fishman & Daniel Leahy (Re-Recording Mixers), Alan Rankin & Tim Walston (Sound Designers), Glen Gauthier (Production Sound Mixer). Visuelle Effekte: Rocco Passionino (VFX Supervisor, Zoic Studios), Mark Dornfeld (Visual Effects Supervisor, Custom Film Effects).

Darsteller: Chris Messina (Detective Bowden), Logan Marshall-Green (Mechanic), Geoffrey Arend (Salesman), Bojana Novakovic (Young Woman), Jenny O'Hara (Old Woman), Bokeem Woodbine (Guard), Matt Craven (Lustig), Jacob Vargas (Ramirez), Joe Cobden (Dwight), Caroline Dhavernas (Elsa Nahai), Josh Peace (Detective Markowitz) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseserver):

Der Teufel steckt im Aufzug und das heißt nichts Gutes für alle, die mit ihm im Fahrstuhlschacht hängen. Schon die Vorstellung, mit einer Handvoll fremder Menschen in einem Hochhauslift gefangen zu sein, ist nicht sonderlich angenehm - doch in diesem Fall hat sich das Böse höchstpersönlich eingeschlichen und hat nicht vor, auch nur eine einzige Seele am Leben zu lassen. Fünf Menschen, ein Fahrstuhl und kein Entkommen. Teuflische Suspense auf engstem Raum - ein packendes Angsterlebnis zwischen Paranoia und Klaustrophobie.

Quelle: Universal Pictures International Germany (Presseserver)

Klappentext (DVD-Cover):

Fünf Fremde bleiben in einem Wolkenkratzer im Fahrstuhl stecken. Jeder von ihnen hat ein schmutziges Geheimnis, eine dunkle Vergangenheit - und keine Chance, seinem Schicksal zu entkommen. Denn einer von ihnen ist der leibhaftige Teufel und immer, wenn das Licht ausgeht, holt sich das Böse ein neues Opfer ...

Quelle: Universal Pictures Germany (EAN: 5050582822731)

Herr K. meint ...

Von M. Night Shyamalan produzierter, spannender erster Teil einer geplanten Trilogie des Grauens, die bereits toll beginnt: die ungewöhnliche Perspektive der Titelsequenz, die großartig fotografierten Hochhäuser und die schöne Plansequenz im Foyer des Hochhauses, bei der die Menschen, die später im Aufzug miteinander feststecken, vorgestellt werden (DVD-Kap. 3).

Filmzitate

Texteinblendungen zu Beginn des Films:

"Be sober, be vigilant; because your adversary the Devil walks about like a roaring lion, seeking whom he may devour." / Peter 5:8

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong violence and horror).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for violence and disturbing images, thematic material and some language including sexual references).

FSK (Freigabebegründung):

Der Horrorfilm erzählt von einer Gruppe von Menschen, die in einem Fahrstuhl eingeschlossen und dem Wirken satanischer Mächte ausgesetzt ist. Für Jugendliche ab 16 Jahren erschließen sich aufgrund ihrer persönlichen Reife und ihrer Medienkompetenz die Mechanismen der Inszenierung als typisch für das Horrorgenre. Sie sind in der Lage, mit der mystisch-bedrohlichen Atmosphäre und der wachsenden Dramatik der Handlung umzugehen. Die dargestellten Tötungsszenen prägen nicht das Filmgeschehen und bedeuten hinsichtlich ihrer Wirkung keine übermäßige emotionale Belastung für Jugendliche.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 16.06.11]