Filmplakat (DE)

Le Havre (Bildnachweis: Pandora)© Pandora

Filmplakat (UK)

Le Havre (Bildnachweis: Janus Films)© Janus Films

Le Havre

Stab und Besetzung

Originaltitel: Le Havre. Festivals: 17.05.2011 (Festival de Cannes). Kinostart: 08.09.2011 (DE), 09.09.2011 (FI), 21.12.2011 (FR), 06.04.2012 (UK). Verleih: Pandora Film Verleih (DE). Länge: 93 Min. (Presseheft) bzw. Min. 93:02 (FSK). FSK: ohne Altersbeschränkung (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Aki Kaurismäki. Drehbuch: Aki Kaurismäki. Kamera: Timo Salminen. Schnitt: Timo Linnasalo. Szenenbild: Wouter Zoon (Chef décorateur). Kostümbild: Fred Cambier. Maskenbild: Valérie Théry-Hamel (Chef maquilleuse). Musik: - Ton: Tero Malmberg (Ingénieur du son), Olli Pärnänen (Mixage, Meguru Film Sound).

Darsteller: André Wilms (Marcel Marx), Kati Outinen (Arletty), Jean-Pierre Darroussin (Monet), Blondin Miguel (Idrissa), Elina Salo (Claire), Evelyne Didi (Yvette), Quoc-Dung Nquyen [Abspann: Quoc Dung Nguyen] (Chang), Laika (Laika), François Monnié (Épicier), Roberto Piazza a.k.a. Little Bob (Little Bob), Pierre Étaix (Docteur Becker), Jean-Pierre Léaud (Dénonciateur) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Christian Rode (Marcel Marx), Wolfgang Condrus (Monet) u.a.

Inhalt

Der Film (Presseheft):

Marcel Marx (...), früher Autor und wohlbekannter Bohemian, hat sich vor längerer Zeit in sein frei gewähltes Exil, die Hafenstadt Le Havre, zurückgezogen. Hier geht er inzwischen der ehrenwerten, aber nicht sonderlich einträglichen Tätigkeit eines Schuhputzers nach. Der Traum vom literarischen Durchbruch ist längst begraben und trotzdem führt er ein zufriedenes Leben mit seiner Frau Arletty (...). Doch plötzlich erkrankt Arletty schwer, gleichzeitig kreuzt das Schicksal seinen Weg in Gestalt des minderjährigen Flüchtlings Idrissa (...) aus Afrika.

Und so ist Marcel gezwungen sich erneut gegen die menschliche Gleichgültigkeit zu erheben. Seine einzigen Waffen sind sein unerschütterlicher Optimismus und die ungebrochene Solidarität der Mitbewohner seines Quartiers. Mit ihrer Hilfe tritt er gegen den blindwütigen Machtapparat des Staates an, der die Schlinge um den Flüchtlingsjungen immer enger zieht. Es wird Zeit für Marcel, seine Schuhe zu polieren und die Zähne zu zeigen ...

Quelle: Pandora Film Verleih (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Marcel Marx (...), früher Autor und wohlbekannter Bohemian, hat sich vor längerer Zeit in sein frei gewähltes Exil, die Hafenstadt Le Havre, zurückgezogen. Hier geht er inzwischen der ehrenwerten, aber nicht sonderlich einträglichen Tätigkeit eines Schuhputzers nach. Der Traum vom literarischen Durchbruch ist längst begraben und trotzdem führt er ein zufriedenes Leben mit seiner Frau Arletty (...). Doch plötzlich erkrankt Arletty schwer, gleichzeitig kreuzt das Schicksal seinen Weg in Gestalt des minderjährigen Flüchtlings Idrissa (...) aus Afrika. Und so ist Marcel gezwungen, sich erneut gegen die menschliche Gleichgültigkeit zu erheben, seine Schuhe zu polieren und die Zähne zu zeigen ...

Quelle: Pandora Film (EAN: 4042564129137)

Auszeichnungen

  • 64. Festival de Cannes 2011: FIPRESCI-Preis

Kirchliche Filmempfehlungen:

  • Jury der Ev. Filmarbeit: Film des Monats 09/2011 (PDF)
  • Katholische Filmkritik: Kinotipp 215/September 2011

Herr K. meint ...

Für Kenner: Zahlreiche Verweise auf andere Kaurismäki-Filme ...

Filmzitate

Mann: Wieso soll ich glauben, was du sagst? - Marcel: Na meiner blauen Augen wegen. [Die blauen Augen verweisen auf ein Gespräch in Kaurismäkis Film "I Hired a Contract Killer", in dem Jean-Pierre Léaud die Hauptrolle spielte.]

Web-Tipps

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Marcel, der Schuhputzer
  2. Containerflüchtling entwischt [10:55]
  3. Hoffnung gibt es immer [19:42]
  4. Ein anonymer Anruf [28:36]
  5. Der Albino der Familie [35:11]
  6. Magersein ist sogar gut! [44:52]
  7. Verrückte werden nie müde [53:23]
  8. Konzert "à la mode" [1:03:08]
  9. Eine empfindliche Stelle im Herzen [1:11:31]
  10. Jetzt gehen wir nach Hause, Marcel! [1:23:04]
  11. Abspann [1:26:24]

Quelle: Pandora Film (EAN: 4042564129137)