Filmplakat

Pina (Bildnachweis: NFP)© NFP

DVD-Cover

Pina (Bildnachweis: Warner Home)© Warner Home

Pina

Stab und Besetzung

Originaltitel: Pina. Kinostart: 13.02.2011 (Filmfestspiele Berlin), 24.02.2011 (DE), 06.04.2011 (FR), 22.04.2011 (UK). Verleih: NFP marketing & distribution (DE). Länge: 100 Min. (Presseheft) bzw. 107:20 Min. (FSK). FSK: ohne Altersbeschränkung (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Wim Wenders. Drehbuch: Wim Wenders. Kamera: Hélène Louvart & Jörg Widmer. Schnitt: Toni Froschhammer. Szenenbild: Peter Pabst (Art Director), Peter Pabst & Rolf Borzik (Bühnenbild). Kostümbild: Marion Cito & Rolf Borzik. Musik: Thom Hanreich (Filmmusik). Ton: André Rigaut (Originalton), Matthias Lempert (Tonmischung).

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

PINA ist ein abendfüllender Tanzfilm in 3D mit dem Ensemble des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und der mitreißenden,einzigartigen Kunst seiner großen, im Sommer 2009 verstorbenen Choreographin. PINA ist ein Film für Pina Bausch von Wim Wenders. Er lädt die Zuschauer ein auf eine sinnliche, bildgewaltige Entdeckungsreise in eine neue Dimension: mitten hinein auf die Bühne des legendären Ensembles und mit den Tänzern hinaus aus dem Theater in die Stadt und das Umland von Wuppertal - den Ort, der 35 Jahre für Pina Bausch Heimat und Zentrum ihres kreativen Schaffens war.

Quelle: NFP marketing & distribution (Presseheft)

Auszeichnungen

  • 61. Deutscher Filmpreis (08.04.2011): Bester Dokumentarfilm
  • Deutscher Dokumentarfilmpreis 2011 (17.05.2011)
  • Gilde-Filmpreis 2011 (22.09.2011): Bester Dokumentarfilm
  • 24. Europäischer Filmpreis (03.12.2011): Bester Dokumentarfilm (Prix ARTE)
  • Preis der deutschen Filmkritik (13.02.2012): Bester Dokumentarfilm & Bester Schnitt (Toni Froschhammer)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ohne Altersbeschränkung.
  • FR: TP - Tous publics.
  • GB: U - Universal (Consumer Advice: Contains brief natural nudity).

Web-Tipps