Filmplakat

Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte (Bildnachweis: Kino Kontrovers)© Kino Kontrovers

DVD-Cover

Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte (Bildnachweis: EuroVideo)© EuroVideo

Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte

Stab und Besetzung

Originaltitel: Tyrannosaur. Kinostart: 21.01.2011 (Sundance Film Festival), 07.10.2011 (UK), 13.10.2011 (DE). Verleih: Kino Kontrovers (DE). Länge: 89 Min. (Presseheft) bzw. 92:01 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Paddy Considine. Drehbuch: Paddy Considine. Kamera: Erik Alexander Wilson. Schnitt: Pia Di Ciaula. Szenenbild: Simon Rogers (Production Design), Andrew Ranner (Art Director). Kostümbild: Lance Milligan. Maskenbild: Nadia Stacey (Make Up and Hair Design). Musik: Chris Baldwin & Dan Baker.

Darsteller: Peter Mullan (Joseph), Olivia Colman (Hannah), Eddie Marsan (James), Ned Dennehey (Tommy), Samuel Bottomley (Samuel), Paul Popplewell (Bod), Sally Carman (Marie), Sian Breckin (Kelly) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Joseph (...) ist das, was man in England "people with a temper" nennt: ein jähzorniger Pub-Bruder in Feinripp und Jogginghose - im Grunde seines Herzens humorvoll und gerecht, allerdings nie abgeneigt, einen Konflikt handgreiflich auszutragen. Als Joseph nach einem erneuten Wutausbruch nicht weiß wohin, findet er in Hannahs (...) Laden Zuflucht. Sie scheint das exakte Gegenteil von Joseph zu sein: kontrolliert, liebevoll, warmherzig und unerschütterlich in ihrem Glauben an das Gute im Menschen. Vorbehaltlos begegnet die verheiratete Frau aus besseren Verhältnissen dem Getriebenen und bringt sein zynisches Weltbild ins Wanken. Und auch wenn Joseph sich anfangs dagegen wehrt, berührt ihn Hannahs selbstlose Art. Sein harter Panzer beginnt ganz langsam zu bröckeln und eine zarte Bindung entwickelt sich zwischen den beiden. Als aus Freundschaft aber Zuneigung wird, muss Joseph erkennen, dass der Weg in die Zukunft durch die Untiefen des Lebens führt.

Quelle: Kino Kontrovers (Presseheft)

Auszeichnungen

  • 27. Sundance Film Festival 2011: World Cinema Directing Award Dramatic (Paddy Considine) & World Cinema Dramatic Special Jury Prizes for Breakout Performances (Peter Mullan & Olivia Colman)
  • 29. Filmfest München 2011: Cinevision Award
  • 14. British Independent Film Awards (04.12.2011): Bester Film, Beste Debüt-Regie (Douglas Hickox Award) (Paddy Considine) & Beste Hauptdarstellerin (Olivia Colman)
  • 65. British Academy Film Awards (12.02.2012): Outstanding Debut by a British Writer, Director or Producer (Paddy Considine (Director) & Diarmid Scrimshaw (Producer)) [Quelle: PM vom 12.02.2012]

Kirchliche Filmempfehlungen:

  • Kirchliche Filmbeauftragte der Schweiz: Film des Monats 05/2012 (PDF)

Herr K. meint ...

Regiedebüt des englischen Schauspielers Paddy Considine: In den Hauptrollen beeindruckend gespielt von Peter Mullan und Olivia Colman! Und viel besser fotografiert als manch deutsches (Fernseh-)Drama ...

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 18 - Suitable only for adults (Consumer Advice: Contains very strong language and a scene of sexual violence).