Filmplakat (DE)

17 Mädchen (Bildnachweis: Arsenal)© Arsenal

Filmplakat (FR)

17 Mädchen (Bildnachweis: Diaphana)© Diaphana

DVD-Cover (2012)

17 Mädchen (Bildnachweis: good!movies)© good!movies

17 Mädchen

Stab und Besetzung

Originaltitel: 17 Filles. Internationaler Titel: 17 Girls. Festivals: 14.05.2011 (Festival de Cannes), 18.04.2012 (Frauenfilmfestival Dortmund|Köln). Kinostart: 14.12.2011 (FR), 14.06.2012 (DE). Verleih: Arsenal Filmverleih (DE). Länge: 90:07 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Delphine Coulin & Muriel Coulin. Drehbuch: Delphine Coulin & Muriel Coulin. Kamera: Jean-Louis Vialard. Schnitt: Guy Lecorne. Szenenbild: Benoît Pfauwadel (Chef décorateur), Solange Zeïtoun (Ensemblière), Florent Maillot (Accessoiriste). Kostümbild: Dorothée Guiraud. Maskenbild: Sylvie Aïd-Denisot (Chef maquilleuse), Fouzia Harleman (Chef coiffeuse). Musik: - Ton: Olivier Mauvezin (Chef opérateur de son), Vincent Montrobert & Julien Bourdeau (Montage son), Jean-Pierre Laforce (Mixeur). Visuelle Effekte: Bérengère Dominguez (Superviseur des effets visuels).

Darsteller: Louise Grinberg (Camille), Juliette Darche (Julia), Roxane Duran (Florence), Esther Garrel (Flavie), Yara Pilartz (Clémentine), Solène Rigot (Mathilde), Noémie Lvovsky (L'infirmière scolaire), Florence Thomassin (La mère de Camille), Carlo Brandt (Le proviseur) [in der Reihenfolge des Abspanns] u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

In Lorient, einer Stadt in der Bretagne, schließen 17 Mädchen eines Gymnasiums einen ungewöhnlichen Pakt: Entgegen allen Widrigkeiten und dem Unverständnis von Eltern, Lehrern und den jungen Vätern zum Trotz werden Camille und ihre Freundinnen gleichzeitig schwanger. Die Mädchen träumen von einer gemeinsamen WG, einem besseren Leben und der bedingungslosen Liebe ihrer Kinder: Mutterschaft als jugendlicher Aufbruch und als Utopie von einer schöneren Welt.

Quelle: Arsenal Filmverleih (EAN: 4047179673488)

Auszeichnungen

  • 37. Festival du Cinéma Américain de Deauville 2011: Prix Michel d'Ornano - Prix du Meilleur Premier Film Français (Delphine Coulin & Muriel Coulin)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • FR: TP - Tous publics.

FSK (Freigabebegründung):

Drama mit heiteren Akzenten über Schülerinnen in einer französischen Kleinstadt die beschließen, gleichzeitig schwanger zu werden. Auf diese Weise wollen sie sich dem traditionellen Lebenslauf ihrer Kleinstadt entziehen und ihrem Leben einen selbstbestimmten Sinn geben. Im Film kommt es zu teils heftigen Auseinandersetzungen einiger Mädchen mit ihren Eltern, als diese von deren Schwangerschaft erfahren. Weiterhin wird der Konsum von Alkohol und Zigaretten während der Schwangerschaft als eine selbstverständliche Rebellion gegen gesellschaftliche Normen dargestellt. Ältere Kinder ab 12 Jahren sind gleichwohl in der Lage, die Konfliktszenen im Kontext der Geschichte zu verarbeiten und die fragwürdigen Verhaltensweisen der Mädchen als solche zu erkennen und entsprechend einzuordnen. Insbesondere der Alkohol- und Zigarettenkonsum wird auch seitens der Inszenierung in ein kritisches Licht gerückt. Zuschauern ab 12 Jahren ist zuzumuten, den Film als Milieustudie zu betrachten und sich der Gesamtproblematik mit der nötigen Distanz kritisch anzunähern.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 01.01.13]