Filmplakat

Heiter bis wolkig (Bildnachweis: Constantin)© Constantin

Teaser-Plakat

Heiter bis wolkig (Bildnachweis: Constantin)© Constantin

DVD-Cover (2013)

Heiter bis wolkig (Bildnachweis: Highlight)© Highlight

Heiter bis wolkig

Stab und Besetzung

Originaltitel: Heiter bis wolkig. Kinostart: 06.09.2012 (DE). Verleih: Constantin Film Verleih (DE). Länge: 99 Min. (Presseheft) bzw. 99:20 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Marco Petry. Drehbuch: Axel Staeck (Drehbuchbearbeitung: Marco Petry & Jan Ehlert). Kamera: Jan Fehse. Schnitt: Marco Pav D'Auria. Szenenbild: Tamo Kunz (Szenenbild), Steffi Lehmkul (Außenrequisite), Ulrike Gojowczyk (Innenrequisite). Kostümbild: Ute Paffendorf. Maskenbild: Katharina Nädelin & Astrid Mariaschk (Maske). Musik: Lorenz Dangel & Tobias Kuhn. Ton: Bernd Hackmann (Originalton), Stefan Korte (Mischung), Mirko Reinhard (Supervising Sound Editor), Jan Petzold (Sounddesign). Spezialeffekte: Erik Zumkley (SFX & Trailer-Fahrten / Regen). Visuelle Effekte: Jean-Michel Boublil (VFX Supervisor).

Darsteller: Max Riemelt (Tim), Anna Fischer (Marie), Jessica Schwarz (Edda), Elyas M'Barek (Can) [in der Reihenfolge der Titelsequenz], Dieter Tappert, Johann von Bülow, Stephan Luca u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Tim (...) und Can (...) sind beste Freunde. Und beste Freunde teilen alles - manchmal auch bescheuerte Ideen. So haben sie zum Beispiel eine besondere Masche, um Frauen rumzukriegen: Sie geben sich als unheilbar krank aus. Hat bisher immer super funktioniert. Bis sich Tim in Marie (...) verliebt. Denn Maries Schwester Edda (...) ist tatsächlich unheilbar krank. Tim bleibt nichts anderes übrig, als weiter den Kranken zu spielen - auch vor Edda. Die durchschaut natürlich schnell, dass Tim nur simuliert. Anstatt ihn jedoch auffliegen zu lassen, bietet sie ihm einen Deal an: Wenn sich Tim "kooperativ" zeigt, wird sie das Geheimnis für sich behalten und seiner Liebe zu Marie nicht im Weg stehen. Schnell findet sich Tim in den absurdesten und verrücktesten Situationen wieder ...

Quelle: Constantin Film Verleih (Presseheft) [PDF]

Herr K. meint ...

Produktionsnotizen: Der Film ist eine Produktion von Film 1 (Produzenten: Marcus Welke & Henning Ferber) in Koproduktion mit SevenPictures (Produzenten: Stefan Gärtner & Joachim Kosack) und Constantin Film Produktion (Produzent: Oliver Berben).

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 6 Jahren.

FSK (Freigabebegründung):

Tragikomödie über einen jungen Frauenhelden, der seinen weiblichen "Opfern" stets vorgaukelt, unheilbar an Krebs erkrankt zu sein - bis er sich eines Tages in eine der Frauen verliebt, deren Schwester tatsächlich an Krebs leidet. Der Film behandelt die Themen Krankheit und Tod auf ernste Weise, die jedoch für Kinder ab 6 Jahren keine Überforderung darstellt. Traurige Momente werden stets von heiteren Szenen aufgefangen, die viel Gelegenheit zur Entspannung bieten. Auch die grundsätzlich positive, betont lebensbejahende Atmosphäre des Films lässt kein Risiko einer emotionalen Überlastung aufkommen. Sehr vereinzelte, bedrohlich wirkende Szenen, etwa eine rasend schnelle Autofahrt oder eine Prügelei, werden stets sehr schnell aufgelöst, sodass eine mögliche Ängstigung für sechsjährige Kinder nicht wirksam werden kann.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 05.04.13]

DVD-Kapitel

  1. Filmstart
  2. Sackhüpfen [5:22]
  3. Bin gleich wieder hier [10:53]
  4. Tim besucht Marie [16:00]
  5. Abschiedsgeschenk [21:02]
  6. Einladung zum Essen [25:50]
  7. Edda besucht Tim [31:03]
  8. Eishockey [35:45]
  9. Ein letzter Wunsch [42:00]
  10. Mach uns eine Tüte [47:32]
  11. Sterne-Restaurant [52:32]
  12. Burger-Essen [57:28]
  13. Mein neues Zuhause [1:04:51]
  14. Spontanheilung [1:10:06]
  15. Den eigenen Kranz binden [1:14:56]
  16. Mein wirklich letzter Wunsch [1:20:09]
  17. Von wegen, die beruhigt sich wieder [1:24:51]
  18. Abspann [1:31:16]

Quelle: Highlight Communications (EAN: 4011976882961)