Filmplakat

In the Land of Blood and Honey (Bildnachweis: Wild Bunch)© Wild Bunch

DVD-Cover (2012)

In the Land of Blood and Honey (Bildnachweis: Universum)© Universum

In the Land of Blood and Honey

Stab und Besetzung

Originaltitel: In the Land of Blood and Honey. Festivals: 11.02.2012 (Filmfestspiele Berlin). Kinostart: 23.12.2011 (US eingeschränkt), 23.02.2012 (DE). Verleih: Wild Bunch Germany (DE). Länge: 127 Min. (Presseheft) bzw. 131:02 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Angelina Jolie. Drehbuch: Angelina Jolie. Kamera: Dean Semler. Schnitt: Patricia Rommel. Szenenbild: Jon Hutman (Produkcijski Dizajner), Zsuzsanna Borvendég (Umjetnički direktor [Art Director]), Arwel Evans (Zamjenik umjetničkog direktora [Art Director]), Anna Lynch Robinson (Dekorater seta [Set Decorator]). Kostümbild: Gabriele Binder. Maskenbild: Toni G (Makeup dizajner), Deborah Patino (Vođa makeup odjeljenja). Musik: Gabriel Yared. Ton: Mac Ruth (Mikser zvuka [Sound Mixer]), Becky Sullivan (Nadzorni zvučni urednik [Supervising Sound Editor]), Jon Taylor & Ben Wilkins (Mikseri presnimavanja [Re-Recording Mixers]). Spezialeffekte: Gabor Kiszelly (Nadzornik specijalnih efekata [Special Effects Supervisor]). Visuelle Effekte: Robert Grasmere (Nadzornik vizuelnih efekta [Visual Effects Supervisor]).

Darsteller: Zana Marjanović (Ajla), Goran Kostić (Danijel), Branko Djurić (Aleksandar), Vanesa Glodjo (Lejla), Nikola Djurićko (Darko), Fedja Stukan (Petar), Alma Terzić (Hana), Jelena Jovanova (Esma), Ermin Bravo (Mehmet), Boris Ler (Tarik), Goran Jevtić (Mitar), Ermin Sijamija (Vuc), Miloš Timotijević (Durja), Jasna Ornela Beri (Mejrema), Aleksandar Djurica (Marko), Džana Pinjo (Nadja), Rade Šerbedžija (Nebojsa) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Laura Maire (Ajla), Martin Halm (Danijel), Matthias Klie (Aleksandar) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Der Film erzählt die Geschichte von DANIJEL (...) und AJLA (...), die auf gegnerische Seiten dieses brutalen ethnischen Konflikts geraten. Danijel ist bosnischer Serbe, er arbeitet bei der Polizei. Ajla ist eine bosnische Muslimin, und Künstlerin. Kurz nachdem die beiden sich kennenlernen, bricht der Krieg aus und macht die Liebenden zu politischen Feinden. Das Schicksal will es, dass Daniel eingezogen wird und ausgerechnet im Regiment seines Vaters [...] landet, das unzählige Frauen gefangen genommen hat - unter ihnen AJLA. Mit dem Ziel weder die Moral noch das Leben zu verlieren, sehen die beiden sich von der grausamen Situation gezwungen, herauszufinden, wie stark und belastbar ihre Liebe wirklich ist.

Quelle: Wild Bunch Germany (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for war violence and atrocities including rape, sexuality, nudity and language).

FSK (Freigabebegründung):

Das Kriegsdrama schildert eine Liebesgeschichte zwischen einer bosnischen Muslimin und einem Serben im Bosnienkrieg der 1990er Jahre. Während Danijel in den grausamen "ethnischen Säuberungen" zum Täter wird, ist Alija der Verfolgung ausgesetzt und wird zu seiner Gefangenen, was die Liebe der beiden auf eine extreme Probe stellt. Der Film stellt die Schrecken des Krieges und des Völkermordes in überaus bedrückender Atmosphäre und vielen drastischen Bildern dar, die wenig Raum für emotionale Entlastung bieten. Die komplizierten politischen Verhältnisse erschließen sich dabei gerade jungen Zuschauern kaum, was auch die Einfühlung in die moralisch ambivalenten Charaktere erschwert. Jugendliche ab 16 Jahren können die Ausweglosigkeit der Handlung jedoch in den historischen Kontext einordnen und emotional verarbeiten. Auch die heftigen inszenatorischen Kontraste zwischen Kriegsgräueln und Liebes- und Sexszenen sind für sie bereits verkraftbar. Die teils plakative Inszenierung fordert sie sicherlich sehr, überfordert sie jedoch nicht, sondern lädt zu einer Auseinandersetzung mit den Konsequenzen von Hass und Gewalt ein. Aufgrund ihrer Lebenserfahrung und ihrer Medienkompetenz besteht für die genannte Altersgruppe nicht die Gefahr einer Desorientierung.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 21.09.12]

DVD-Kapitel

  1. Abtransportiert
  2. Menschenunwürdig [9:08]
  3. Wiedersehen [17:52]
  4. Riskante Aktion [28:18]
  5. Verlust [38:34]
  6. Flucht [48:40]
  7. Befragung [58:24]
  8. Gemälde [1:06:57]
  9. Tanz [1:14:26]
  10. Böses Blut [..:..]
  11. Keine Bomben auf Kirchen [..:..]
  12. Kriegsverbrecher [..:..]
  13. Abspann [..:..]

Quelle: Universum Film (EAN: 0887254455196)