Filmplakat

Lachsfischen im Jemen (Bildnachweis: Concorde)© Concorde

DVD-Cover (2012)

Lachsfischen im Jemen (Bildnachweis: Concorde HE)© Concorde HE

Lachsfischen im Jemen

Stab und Besetzung

Originaltitel: Salmon Fishing in the Yemen. Festivals: 10.09.2011 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 09.03.2012 (US eingeschränkt), 20.04.2012 (UK), 17.05.2012 (DE). Verleih: Concorde Filmverleih (DE). Länge: 107:50 Min. (FSK, 24 fps) bzw. 108 Min. (Presseheft). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Lasse Hallström. Drehbuch: Simon Beaufoy, nach dem Roman von Paul Torday. Kamera: Terry Stacey. Schnitt: Lisa Gunning. Szenenbild: Michael Carlin (Production Designer), Steve Carter (Art Director), Rebecca Alledway (Set Decorator). Kostümbild: Julian Day. Maskenbild: Naomi Donne (Make-Up & Hair Designer). Musik: Dario Marianelli. Ton: Peter Lindsay (Production Sound Mixer), Harry Barnes (Supervising Sound Editor), Martin Cantwell (Sound Designer), Gareth Bull & Richard Straker (Re-Recording Mixers). Visuelle Effekte: Sean H. Farrow (Visual Effects Supervisor) u.a.

Darsteller: Ewan McGregor (Dr. Alfred Jones), Emily Blunt (Harriet) [in der Reihenfolge der Titelsequenz], Kristin Scott Thomas (Patricia Maxwell), Amr Waked (Sheikh Muhammed), Tom Mison (Capt. Robert Mayers), Rachael Stirling (Mary Jones), Conleth Hill (Bernard Sugden) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Philipp Moog (Dr. Alfred Jones), Bianca Krahl (Harriet), Christin Marquitan (Patricia Maxwell), Jaron Löwenberg (Sheikh Muhammed) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Dr. Alfred Jones (...) gilt als internationale Größe in Sachen Lachs- und Forellenzucht. Eines Tages wird der verklemmte britische Fischerei-Experte von einer gewissen Harriet Chetwode-Talbot (...) mit einem absurd klingenden Angebot konfrontiert: Ihr Auftraggeber, Scheich Muhammad ibn Zaidi bani Tihama (...), ein passionierter Fliegenfischer aus dem Jemen, möchte zum Wohl seines Heimatlandes nordeuropäische Lachse in den Wadis des Wüstenstaates ansiedeln. Hierbei soll ihn der britische Wissenschaftler unterstützen. Kosten spielen keine Rolle.

Anfangs verwirft Jones die Idee als komplett unlösbar. Aber die gewiefte Patricia Maxwell (...), Pressesprecherin des profilneurotischen englischen Premierministers, erfährt von dem aberwitzigen Vorhaben. Die mit allen Wassern gewaschene PR-Strategin erkennt sofort die Möglichkeit, die Medien von den aktuellen, äußerst unerfreulichen Nachrichten aus dem Nahen Osten abzulenken. Schon bald muss Dr. Jones sich nun auf Befehl von höchster Stelle darüber den Kopf zerbrechen, wie er zehntausend schottische Lachse lebend in die Wüste bringen und dort in der sengenden Hitze die idealen Voraussetzungen zum Laichen schaffen kann. Zudem muss Dr. Jones bemerken, dass die Lachse noch lange nicht das größte Problem für ihn darstellen. Das nämlich sind die Frauen in seiner Umgebung ...

Quelle: Concorde Filmverleih (Presseheft)

Filmzitate

Scheich: Angler jedoch, so hab' ich bemerkt, denen ist es egal, ob ich braun oder weiß bin, reich oder arm, einen Burnus trage oder Cordhosen. Sie interessiert nur der Fisch, der Fluss und das Spiel, das wir spielen. Für einen Angler sind die einzigen Tugenden immer nur Geduld, Toleranz und große Demut. Das gefällt mir sehr.

Scheich: Es würde fast an ein himmlisches Wunder grenzen, wenn es wahr würde. - Jones: Ich selbst halte mich eher an Fakten und Zahlen. - Scheich: Sie sind kein religiöser Mensch? - Jones: Nein. Nein, bin ich nicht. - Scheich: Aber Sie sind doch Angler, Dr. Jones. - Jones: Ich kann Ihnen leider nicht ganz folgen. - Scheich: Wieviele Stunden müssen Sie angeln, bevor Sie irgendetwas fangen? Dutzende? - Jones: Oje, sogar Hunderte manchmal. - Scheich: Ist das denn nicht Zeitverschwendung für einen Fakten- und Zahlenmenschen? Und dennoch harren Sie im Wind und dem Regen und in der Kälte aus trotz solch trüber Erfolgsaussichten. Warum? Weil Sie ein gläubiger Mensch sind, Dr. Alfred. Und am Ende werden Sie für Ihren Glauben und Ihre Beharrlichkeit entlohnt. Mit einem Fisch. - Jones: Bei allem Respekt, Angeln und Religion sind wohl schwer zu vergleichen, Eure Exzellenz. - Scheich: Mit ebensolchem Respekt, ich muss Ihnen widersprechen. Ein Trinkspruch? Auf den Glauben und die Fische! [...] - Jones: Auf den Glauben und die Fische - und die Wissenschaft!

Scheich: Ich hatte vor, ein kleines Wunder zu erschaffen. Ewas um Gott zu verherrlichen und unsere Stämme zu vereinen. Manchmal frage ich mich, ob wir nicht etwas erschaffen haben, wodurch der Mensch verherrlicht wird. Das ist ein sehr schmaler Grat. Hybris, Dr. Alfred. Hybris.

Jones: Mary hat etwas über mich gesagt. Sie sagte, ich sei genetisch darauf programmiert, zu dem langweiligen, spießigen Leben mir ihr zurückzukehren. Ich hätte das in den Genen. - Harriet: Glauben Sie auch, dass es so ist? - Jones: Nein. Nein, ich gehöre hier hin. Und zwar schon immer.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 6 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains one use of strong language and moderate sex references [Running time: 106m 58s]) bzw. 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains infrequent strong language and moderate sex references [Running time: 106m 23s. This version contains dialogue changes]).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for some violence and sexual content, and brief language).

FSK (Freigabebegründung):

Komödie über die aberwitzige Idee eines Scheichs und ihre Verwirklichung: Bei der Ansiedlung nordeuropäischer Wildlachse im Jemen kommen sich ein Fisch-Experte und die Assistentin des Scheichs auch menschlich näher. Der Film ist ruhig inszeniert und von freundlichem Humor geprägt. Die Handlung ist leicht verständlich und geradlinig erzählt. Zwar gibt es einige dramatische Szenen, sie entfalten jedoch für 6-Jährige keine angsteinflößende Wirkung, da sie schnell wieder aufgelöst werden. Insgesamt sind sie harmonisch in den Kontext der Handlung eingebettet sind. Auch wegen der sympathischen Hauptfiguren und der letztlich positiven Lösung der geschilderten Konflikte können bereits Kinder im Grundschulalter den Film ohne Probleme verarbeiten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 05.06.12]

Literaturhinweise

  • TORDAY, Paul (2007). Salmon fishing in the Yemen. Orlando: Harcourt. [LoC]
  • TORDAY, Paul (2007). Lachsfischen im Jemen. Roman. Aus dem Englischen von Thomas Steger. Berlin: Berlin Verlag. [DNB]
  • TORDAY, Paul (2012). Lachsfischen im Jemen. Roman. Aus dem Englischen von Thomas Steger. Berlin: Bloomsbury Taschenbuch. [DNB; Filmausgabe]

DVD-Kapitel

  1. Prolog
  2. Projekt Lachsfischen [5:33]
  3. Theoretisch möglich [13:59]
  4. Projektstart [21:28]
  5. Der Scheich [29:35]
  6. Schlechte Nachrichten [37:52]
  7. Im Jemen [49:14]
  8. Anschlag [58:06]
  9. Glauben [1:07:04]
  10. Ein Wiedersehen [1:15:21]
  11. Der große Tag [1:23:41]
  12. Abschied? [1:32:40]

Quelle: EuroVideo Bildprogramm (EAN: 4009750204771)