Filmplakat

Belle & Sebastian (Bildnachweis: Ascot Elite)© Ascot Elite

Belle & Sebastian

Stab und Besetzung

Originaltitel: Belle et Sébastien. Kinostart: 18.12.2013 (FR), 19.12.2013 (DE). Verleih: Ascot Elite Filmverleih (DE). Länge: 94 Min. (Presseheft), 99:29 Min. (FSK, 25 fps) bzw. 103:38 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ohne Altersbeschränkung. FBW: besonders wertvoll.

Regie: Nicolas Vanier. Drehbuch: Juliette Sales, Fabien Suarez & Nicolas Vanier, nach der Serie "Belle et Sébastien" von Cécile Aubry. Kamera: Éric Guichard (Directeur de la photographie), Laurent Charbonnier (Chef Opérateur prises de vues animalières). Schnitt: Raphaele Urtin & ... .... Szenenbild: Sébastian Birchler (...). Kostümbild: Adélaïde Gosselin. Maskenbild: ... (...). Musik: Armand Armar. Ton: Emmanuel Hachette (Chef opérateur son), ... (...), ... (...). Spezialeffekte: ... (...). Visuelle Effekte: (...).

Darsteller: Félix Bossuet (Sébastien), Tcheky Karyo (César), Margaux Chatelier (Angélina), Dimitri Storoge (Docteur Guillaume), Urbain Cancelier (Le Maire), Andreas Pietschmann (Lieutenant Peter), Mehdi (André) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Dort wo die schneebedeckten Berge bis in den Himmel ragen und die Natur unberührt ist, spielt die berührende Geschichte einer unzertrennlichen Freundschaft zwischen einem wilden Hund und einem kleinen Jungen: Es ist die Geschichte von Belle und Sebastian.

Die Bewohner des idyllischen Bergdorfs in den französischen Alpen sind in heller Aufregung, denn ein riesiger Hund soll sein Unwesen treiben und wildern. Während ihn alle für eine Bestie halten und Jagd auf ihn machen, sieht der kleine Waisenjunge Sebastian das gefürchtete Tier mit anderen Augen - der kleine Einzelgänger und sein tierischer Freund Belle werden schnell zu Vertrauten, die nichts mehr trennen kann. Das Versteckspiel der beiden vor der aufgebrachten Dorfgemeinschaft ist dabei aber nur der Anfang eines großen Abenteuers, dem sich die ungleichen Gefährten gemeinsam stellen müssen ...

Quelle: Ascot Elite Filmverleih (Presseheft) [PDF]

Auszeichnungen

Kirchliche Filmempfehlungen:

  • Katholische Filmkritik: Kinotipp 248/Dezember 2013

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ohne Altersbeschränkung.
  • FR: TP - Tous publics.

Webtipps