Filmplakat

Fidaï (Bildnachweis: mec film)© mec film

Fidaï

Stab und Besetzung

Originaltitel: Fidaï. Festivals: 06.09.2012 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 16.05.2013 (DE). Verleih: mec film (DE). Länge: 83 Min. (Presseheft). FSK: ... (ergänzen). FBW: -

Regie: Damien Ounouri. Drehbuch: Linda Amiri & Damien Ounouri. Kamera: Matthieu Laclau. Schnitt: Matthieu Laclau (Supervisé par Mary Stephen). Musik: Alla, Smail Benhouhou, Hasna El Becharia, Houria Aichi & Dhafer Youssef. Ton: Li Dan-Feng (Son), Li Dan-Feng (Montage Son), Zhang Yang & Li Dan-Feng (Mixage), Liu Bao-Sheng, Liu Yuan-Yuan & Chen Bin (Ingénieurs du Studio).

Inhalt

Inhalt (Presseheft):

Auf Arabisch ist ein Fidaï ein Kämpfer, der sein Leben auf ein höheres Ziel vereidigt. El Hadi ist heute 70 Jahre alt und einer von unzähligen anonymen Veteranen des algerischen Unabhängigkeitskriegs, die mit dem Lebensabschnitt des Fidai abgeschlossen haben und in ein einfaches Leben zurück gekehrt sind. 50 Jahre nach Gründung der unabhängigen Republik Algerien spricht El Hadi das erste Mal mit einem Familienmitglied über die Zeit des Kampfes, mit seinem Neffen, dem Regisseur.

Derzeit ist die gesamte arabische Welt im Umbruch. Dieser Film wirft ein Licht auf Fragen des historischen Wissens und des kollektiven Schweigens über grundlegende historische und politische Ereignisse der Region. Dabei nutzt beispielhaft das ehemalige Vorbild der arabischen Emanzipation.

Quelle: mec film (Presseheft) [PDF]

Webtipps