Filmplakat

... (wird ergänzt)

Schweben wie Schmetterlinge, stechen wie Bienen

Stab und Besetzung

Originaltitel: Schweben wie Schmetterlinge, stechen wie Bienen. Internationaler Titel: Floating like Butterflies, Stinging like Bees. Festivals: 24.10.2013 (Hofer Filmtage [Premiere]), 13.05.2014 (Goldener Spatz). Kinostart: offen (DE). Verleih: offen (DE). Länge: 81:40 Min. (FSK). FSK: ab 6 Jahren. FBW: offen.

Regie: Jana Bürgelin. Drehbuch: Jana Bürgelin. Kamera: Florian Mag. Schnitt: Stefan Binggeser. Musik: Patrick Puszko, Nicolai Krepart, Marius Kirsten, Mona Eichner, Octavia Gloggengießer & Antonio Fernandes Lopes (Komponisten). Ton: Eric Gühring, Michael Wiehl & Daniel Fuchs (Setton), Tobias Scherer (Sounddesign / Filmmischung).

Inhalt

Kurzinhalt (Programmflyer):

"Erwachsensein heißt, dass man seine eigenen Pobleme selber löst", meint die zwölfjährige Leonie aus Berlin-Hellersdorf und Alina aus Breitnau im Schwarzwald sagt lachend: "Jungs, Jungs, Jungs - das ist Thema Nummer Eins bei uns!"

Sechs Mädchen aus unterschiedlichen Milieus lassen den zuschauer einen Sommer lang in ihre Welt eintauchen. Sie erzählen von ihren Träumen, ihren Sehnsüchten und von dem, was sie am meisten bewegt: Freundschaft, Streit, Veränderungen in der Pubertät, erste Lebe und erster Sex. Es ist ein schmerzhafter wie freudvoller Abschied von der Kindheit ...

Kurzinhalt (Programmflyer):

Alles beginnt immer früher - Freundschaft, Streit, Periode, erste Liebe, Sex und vor allem Träume. Sechs Mädchen im Alter von IJ Jahren aus drei unterschiedlichen Milieus lassen uns einen Sommer lang in ihre Welt eintauchen. Ein Film über den Abschied von der Kindheit. Teilnahme u.a. an den Festivals in Hof und beim Goldenen Spatz.

Quelle: Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW (Programmflyer)

Herr K. meint ...

Für die Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW habe ich am 12. September 2014 eine Schulveranstaltung zum Film im Filmhaus Köln moderiert, bei der Jana Bürgelin, die sympathische Regisseurin des Films, zu Gast war.

Web-Tipps