Filmplakat

Enemy (Bildnachweis: Capelight)© Capelight

DVD-Cover (2014)

Enemy (Bildnachweis: Capelight)© Capelight

Enemy

Stab und Besetzung

Originaltitel: Enemy. Festivals: 08.09.2013 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 14.03.2014 (US), 22.05.2014 (DE). Verleih: Capelight Pictures (DE). Länge: 90:21 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Denis Villeneuve. Drehbuch: Javier Gullón, nach dem Roman "The Double" von José Saramago. Kamera: Nicolas Bolduc. Schnitt: Matthew Hannam. Szenenbild: Patrice Vermette (Designer), Sean Breaugh (Art Director), Jim Lambie (Set Decorator). Kostümbild: Renée April. Maskenbild: Catherine Viot (Key Make-up Artist), Morag Ross (Make-up Designer for Mr. Gyllenhaal), Debra Johnson (Key Hair), Adrien Morot (Prosthetics Design, Morot FX Studio). Musik: Danny Bensi & Saunder Jurriaans. Ton: Oriol Tarragó (Sound Design), Marc Orts (Re-Recording Mixer), Herwig Gayer (Production Sound Mixer). Spezialeffekte: Mark Ahee (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Vincent Poitras (Visual Effects Supervisor, Rodeo FX).

Darsteller: Jake Gyllenhaal (Adam + Anthony), Mélanie Laurent (Mary), Sarah Gadon (Helen), Isabella Rossellini (Mother) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Marius Clarén (Adam + Anthony) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Dem Geschichtsprofessor Adam (...) erscheint das Leben wie ein endloser, nicht greifbarer Traum. Gelangweilt von seinem Alltag und seiner Beziehung lässt er Tag um Tag in Lethargie verstreichen - bis er in einem Film den Schauspieler Anthony (...) entdeckt, der ihm bis aufs Haar gleicht. Verstört aber auch fasziniert von dieser Entdeckung, beschließt er, seinen Doppelgänger aufzuspüren. Je tiefer Adam in Anthonys Welt eindringt und dabei auch dessen Frau (...) näher kommt, desto mehr scheinen die Grenzen zwischen den beiden Personen zu verschwimmen. Die anfängliche Neugier steigert sich zur Besessenheit; ein bizarres und tödliches Spiel beginnt, an dessen Ende nur einer übrig bleiben kann ...

Quelle: Capelight Pictures (Presseheft) [PDF]

Filmzitate

Texteinblendung zu Beginn: Chaos ist Ordnung. Jedoch unentschlüsselt.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren.
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for some strong sexual content, graphic nudity and language).

FSK (Freigabebegründung):

Psychothriller um einen jungen Geschichtsprofessor, der eines Tages aus seiner Monotonie gerissen wird, als er in einem Film seinen Doppelgänger entdeckt und Kontakt zu diesem aufnimmt, was unabsehbare Folgen hat. Der Film ist in mysteriöser, düsterer Atmosphäre erzählt und durchbricht die lineare Erzählung immer wieder mit Traumbildern, weshalb er für Kinder unter 12 Jahren schwer nachvollziehbar ist und belastend wirken kann. Obwohl das Werk sich eindeutig an ein erwachsenes Publikum richtet, sind 12-Jährige in der Lage, mit diesen Elementen umzugehen und sich mit dem Thema der Identitätssuche auseinanderzusetzen. Zudem ist die Inszenierung von alptraumhaften und sexuellen Motiven recht zurückhaltend. Da auch der Mangel an Identifikationsmöglichkeiten für ein jugendliches Publikum dieses zu eher distanzierter Betrachtung einlädt und die genannte Altersgruppe die ungelösten Rätsel des Films ohne Probleme verkraften kann, ist für sie keine Übererregung oder Desorientierung zu befürchten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 14.10.14]

Webtipps

DVD-Kapitel

  1. Vorspann
  2. Wo ein Wille ist ... [4:41]
  3. Das Video [10:17]
  4. Daniel Saint Claire [17:01]
  5. Volga Talent Agency [21:39]
  6. Der Anruf [26:56]
  7. Eifersucht [31:31]
  8. Neugier [35:53]
  9. Was geht hier vor sich? [40:18]
  10. Das Treffen [44:56]
  11. Verfolgung [52:59]
  12. Der Deal [58:17]
  13. Ich vs. Er [1:03:04]
  14. Intim [1:10:22]
  15. Der Schlüssel [1:16:05]
  16. Abspann [1:23:05]