Filmplakat

Im Namen des ... (Bildnachweis: Salzgeber)© Salzgeber

Im Namen des ...

Stab und Besetzung

Originaltitel: W imię ... Internationaler Titel: In the Name Of. Festivals: 08.02.2013 (Filmfestspiele Berlin). Kinostart: 20.09.2013 (PL), 27.09.2013 (UK), 01.01.2014 (FR), 15.05.2014 (DE). Verleih: Edition Salzgeber (DE). Länge: 101:44 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Małgośka Szumowska. Drehbuch: Małgośka Szumowska & Michał Englert. Kamera: Michał Englert. Schnitt: Jacek Drosio. Szenenbild: Marek Zawierucha (Scenografia). Kostümbild: Katarzyna Lewińska & Julia Jarża-Brataniec. Maskenbild: Janusz Kaleja (Charakteryzacja). Musik: Paweł Mykietyn & Adam Walicki. Ton: Maria Chilarecka & Krzysztof Stasiak (Dźwięk), Kacper Habisiak & Marcin Kasiński (Reżyseria dzwięku).

Darsteller: Andrzej Chyra [Adam], Mateusz Kościukiewicz [Lukasz], Maja Ostaszewska [Ewa], Łukasz Simlat [Michal], Tomasz Schuchardt [Adrian] [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a.

Inhalt

Synopsis (Presseheft):

Pater Adam übernimmt eine kleine Gemeinde in der polnischen Provinz. Überaus engagiert baut er ein Gemeindezentrum für schwer erziehbare Jungs auf. Angezogen von der Vitalität und dem Charisma des Priesters suchen die Einwohner seine Nähe, ohne zu ahnen, welche Geheimnisse ihn umgeben. Durch die Begegnung mit einem exzentrischen jungen Mann, der im Ort als Außenseiter gilt, sieht sich Pater Adam mit seinen unterdrückten Sehnsüchten konfrontiert. Bald schon schöpfen die Dorfbewohner Verdacht und nehmen Kontakt zu Adams Kirchenvorgesetzten auf ...

Quelle: Edition Salzgeber (Presseheft) [PDF]

Auszeichnungen

  • 63. Internationale Filmfestspiele Berlin 2013: Teddy Award - Bester Spielfilm
  • Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln (14.04.2013): Internationaler Spielfilmpreis für Regisseurinnen (Małgośka Szumowska)

Kirchliche Filmempfehlungen:

  • Katholische Filmkritik: Kinotipp 259/Mai 2014

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren.
  • FR: TP - Tous publics.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language, once very strong, and strong sex).

FSK (Freigabebegründung):

Drama über einen Priester, der eine Gruppe schwer erziehbarer Jugendlicher betreut und sich einen der Jungen verliebt - was ihn in schwere Konflikte zwischen seinem Gelöbnis und seinen Sehnsüchten stürzt. Der Film ist überwiegend ruhig erzählt und macht durch seine Konzentration auf die Figuren deren Motivationen und Handlungen auch für ein junges Publikum nachvollziehbar. Einzelne dramatische Momente werden dabei stets im Verlauf der Erzählung aufgelöst und immer wieder von friedlichen und positiven Szenen abgelöst. Auch die Darstellung von Sexualität ist dezent und vermeidet jeden Voyeurismus, sodass bereits 12-Jährige diese Szenen verarbeiten können. Da der Film insgesamt ein differenziertes und stets respektvolles Bild seiner Figuren zeichnet, ist für diese Altersgruppe keinerlei irritierende oder überfordernde Wirkung zu befürchten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 16.05.14]

Webtipps