Filmplakat

Kill Your Darlings - Junge Wilde (Bildnachweis: Koch Media)© Koch Media

DVD-Cover (2014)

Kill Your Darlings - Junge Wilde (Bildnachweis: Koch Media)© Koch Media

Kill Your Darlings - Junge Wilde

Stab und Besetzung

Originaltitel: Kill Your Darlings. Festivals: 18.01.2013 (Sundance Film Festival), 10.09.2013 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 06.12.2013 (UK), 30.01.2014 (DE). Verleih: Koch Media (DE). Länge: 102:58 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: John Krokidas. Drehbuch: John Krokidas & Austin Bunn. Kamera: Reed Morano. Schnitt: Brian A. Kates. Szenenbild: Stephen Carter (Production Designer), Alexios Chrysikos (Art Director), Sarah E. McMillan (Set Decorator). Kostümbild: Christopher Peterson. Maskenbild: Lori Hicks (MakeUp Dept. Head), Peg Schierholz (Hair Dept. Head). Musik: Nico Muhly. Ton: Ken Ishii (Sound Mixer), Warren Shaw (Supervising Sound Editor / Sound Designer), Lee Dichter, Warren Shaw & Tony Volante (Rerecording Mixers). Visuelle Effekte: Jim Rider (Visual Effects Supervisor, Method Studios).

Darsteller: Daniel Radcliffe (Allen Ginsberg), David Cross (Louis Ginsberg), Dane DeHaan (Lucien Carr), Ben Foster (William Burroughs), Michael C. Hall (David Kammerer), Jack Huston (Jack Kerouac), Jennifer Jason Leigh (Naomi Ginsberg), Elizabeth Olsen (Edie Parker), John Cullum (Professor Stevens), David Rasche (Dean) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Ein neues unglaubliches Leben beginnt für den jungen Allen Ginsberg (...), als er 1944 an die New Yorker Columbia Universität kommt. Dort trifft er auf den faszinierenden Lucien Carr (...), zu dem er sofort eine innere Verbundenheit spürt. Durch Lucien wird Allen in einen unkonventionellen Zirkel gleichgesinnter Literatur-Freunde eingeführt, die im Streben nach neuen Lebensentwürfen mit sämtlichen gesellschaftlichen Konventionen brechen. Ab sofort zieht Allen mit Lucien, Jack Kerouac (...) und William S. Burroughs (...) durch die Underground-Szene von Greenwich Village und lässt sich für seine Gedichte von der Spontanität und dem Chaos in seinem Leben und dem seiner Freunde inspirieren. Bald jedoch wird der kreative Rausch nicht nur durch Allens labile Mutter (...) gestört, sondern auch durch Luciens älteren Verehrer David Kammerer (...), der Lucien mehr und mehr unter Druck setzt. Nichts davon lässt allerdings ahnen, dass schließlich ein Mord zur Bewährungsprobe für die Freunde werden wird.

Quelle: Koch Media (Presseheft) [PDF]

Filmzitate

Texteinblendungen am Ende des Films:

Portraying David Kammerer as a homosexual predator, Lucien Carr pled guilty to first degree manslaughter. He served eighteen months in a reformatory. // He worked as an editor at United Press International, where he remained until his death in 2005. / He married twice and had three children. // Edie Parker's family bailed out Jack Kerouac on the condition they marry and move to Michigan. / Craving his friends in New York, he anulled his marriage and began a journey that would inspire his novel On the Road. // William Burroughs left his family to pursue a criminal life in New York that he documented in his novels Junkie and Naked Lunch. He co-wrote his first book with Jack, a novel based on David Kammerer's murder. / It was kept from publication for over sixty years. // After his expulsion from Columbia University, Allen Ginsberg became one of the most awarded poets in American history. / He dedicated his first published collection, Howl and Other Poems to Lucien Carr. // In response, Lucien asked that his name be withdrawn from all further editions.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 16 - Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language, sex, drug use, violence and hanging scenes).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for sexual content, language, drug use and brief violence).

FSK (Freigabebegründung):

Drama über die Anfänge der Beat-Generation in den 1940er Jahren und die Beziehungen, Liebesgeschichten und Krisen ihrer jungen Begründer Allen Ginsberg, Jack Kerouac und Lucien Carr. Im Mittelpunkt der Handlung stehen immer wieder Grenzüberschreitungen und der Kampf gegen Konventionen, sei es in künstlerischen Experimenten, im Ausleben von Sexualität und im Drogenkonsum. Die Inszenierung birgt dabei auch einige dramatische Szenen wie etwa von Mord- und Selbstmordversuchen oder sexueller Gewalt, die ein sehr junges Publikum verstören könnten, da der Film nur wenige entlastende Momente bietet. Das teils selbstzerstörerische Verhalten können 16-Jährige in den Kontext der Zeit und des Aufbegehrens der Protagonisten einordnen und kritisch reflektieren. Aufgrund ihrer bereits gesammelten Lebens- und Medienerfahrung ist ihnen eine ausreichende Distanz möglich, sodass für diese Altersgruppe keine Beeinträchtigung zu befürchten ist.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 31.05.14]

Webtipps

DVD-Kapitel

  1. Verlass mich nicht
  2. Die erste Begegnung [9:20]
  3. Das Leben ist rund [15:44]
  4. Die neue Vision [22:47]
  5. Halt den Mund [35:16]
  6. Gespräch beim Dekan [40:44]
  7. Der Einbruch [48:29]
  8. Der Geburtstagsbesuch [58:11]
  9. Verzeih mir [1:05:43]
  10. Fahr zu Hölle [1:13:30]
  11. Beim Staatsanwalt [1:24:40]
  12. Abspann [1:31:01]

Quelle: Koch Media (EAN: ...)