Filmplakat

Alles steht Kopf (Bildnachweis: Walt Disney)© Walt Disney

Alles steht Kopf

Stab und Besetzung

Originaltitel: Inside Out. Festivals: 18.05.2015 (Festival de Cannes). Kinostart: 19.06.2015 (US), 24.07.2015 (UK), 01.10.2015 (DE). Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany (DE). Länge: 94:45 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ohne Altersbeschränkung. FBW: besonders wertvoll.

Regie: Pete Docter & Ronnie del Carmen. Drehbuch: Pete Docter, Meg LeFauve & Josh Cooley. Kamera: ... Schnitt: Kevin Nolting. Szenenbild: Ralph Eggleston (Production Designer). Musik: Michael Giacchino. Ton: ... (...). Visuelle Effekte: (Visual Effects Supervisor) u.a.

Sprecher: Amy Poehler (Joy), Phyllis Smith (Sadness), Richard Kind (Bing Bong), Bill Hader (Fear), Lewis Black (Anger), Mindy Kaling (Disgust), Kaitlyn Dias (Riley), Diane Lane (Mom), Kyle MacLachlan (Dad) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Im Hauptquartier, dem Kontrollzentrum im Kopf der elfjährigen Riley, leisten fünf Emotionen Schwerstarbeit: Angeführt von der optimistischen FREUDE, die Riley immer nur glücklich sehen möchte, sorgt sich ANGST ständig um Rileys Sicherheit, während WUT auf der Suche nach Gerechtigkeit bisweilen die Hutschnur platzt. Und die aufmerksame EKEL schützt den Teenager davor, sich zu vergiften - körperlich oder mental. Nur die unglückliche KUMMER weiß nicht so Recht, was ihre Aufgabe ist - nun ja, die anderen offensichtlich aber auch nicht.

Als Rileys Familie eines Tages vom Land in eine fremde große Stadt zieht, sind die Emotionen gefragt, Riley durch die bislang schwerste Zeit ihres Lebens zu helfen. Aber als FREUDE und KUMMER durch ein Missgeschick tief im Gedächtnis des Mädchens verschwinden, liegt es an den anderen drei Emotionen, das Chaos in den Griff zu bekommen. Dummerweise haben FREUDE und KUMMER versehentlich wichtige Kernerinnerungen von Riley mitgenommen und müssen diese nun unbedingt ins Hauptquartier zurückbringen, wenn sie nicht für immer verloren gehen sollen. Es beginnt eine aufregende Reise durch ihnen unbekannte Hirnregionen wie das Langzeitgedächtnis, das Fantasieland, das Abstrakte Denken und die Traum Studios, die von den beiden Emotionen alles abverlangt - auch, über den eigenen Gefühlsrand hinauszuwachsen ...

Quelle: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 0 - Freigegeben ohne Altersbeschränkung [Prüf-Nr.: 153452/K].
  • GB: U - Universal (Consumer Advice: very mild threat).
  • US: PG - Parental Guidance Suggested (Reason: Rated PG for mild thematic elements and some action).

FSK (Freigabebegründung):

Animationsfilm über ein elfjähriges Mädchen, das nach einem Umzug Probleme hat, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Der bunt und turbulent gestaltete Film enthält sehr vereinzelt leicht dramatische oder traurige Szenen. Im Kontext der heiteren und sehr positiven Gesamtstimmung wirken diese aber auf Kinder im Vorschulalter nicht überfordernd. Die Gestaltung der Gefühle sämtlicher Personen in Form von Kobolden wirkt mildernd und kindgerecht. Eine Beeinträchtigung kann aus diesen Gründen bei allen Altersgruppen ausgeschlossen werden.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 06.10.15]

Webtipps