Filmplakat (DE)

Giraffada (Bildnachweis: Zorro)© Zorro

DVD-Cover (DE 2015)

Giraffada (Bildnachweis: good!movies)© good!movies

Giraffada

Stab und Besetzung

Originaltitel: Giraffada [international] / Girafada [FR]. Festivals: 08.09.2013 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 23.04.2014 (FR), 28.05.2015 (DE). Verleih: Zorro Film (DE), Pyramide Distribution (FR). Länge: 87:23 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Rani Massalha. Drehbuch: Xavier Nemo, nach einer Originalidee von Rani Massalha (Adaption: Rani Massalha). Kamera: Manuel Teran. Schnitt: Carlotta Christiani. Szenenbild: Yoel Herzberg (Production Designer). Kostümbild: Shams Shaloufi. Maskenbild: Rasha Suleiman (Make-Up/Hair Designer). Musik: Benjamin Grospiron. Ton: Christoph Schilling, Christophe Etrillard & Roberto Cappannelli (Sound). Visuelle Effekte: Thomas Löder (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Saleh Bakri (Yacine), Laure de Clermont (Laura), Ahmad Bayatra (Ziad), Mohammad Bakri (Hassan), Loutuf Nuweiser (Marwan), Roschdy Zem (Yohav) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Logline (Presseheft):

Der 10-jährige Ziad lebt allein bei seinem Vater Yacine und hat nur zwei Freunde, Rita und Brownie. Jede freie Minute verbringt er mit den beiden Giraffen im einzig übrig gebliebenen Zoo des Westjordanland, wo sein Vater als Tierarzt arbeitet.

Als Brownie bei einem nächtlichen Luftangriff ums Leben kommt, verweigert Rita aus Trauer und Einsamkeit jegliches Futter und droht zu sterben. Ziad und sein Vater sind verzweifelt, denn wo sollen sie auf die Schnelle einen für Rita passenden Giraffenbullen herbekommen? Das einzige in Frage kommende Tier lebt ausgerechnet in einem Zoo in Israel. Zusammen mit Laura, einer französischen Pressefotografin, begeben sie sich auf die abenteuerliche Reise, eine Giraffe über die Grenze zu schmuggeln.

Quelle: Zorro Film (Presseheft) [PDF]

Produktionsnotizen

Der Film ist eine Produktion von MACT Productions (Produzent: Antoine de Clermont-Tonnerre) in Koproduktion mit Heimatfilm (Produzentin: Bettina Brokemper) und Lumière & Co. (Produzent: Lionello Cerri) und in Zusammenarbeit mit Al Rani Production.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren [Prüf-Nr. 150832/K].
  • FR: TP - Tous publics.

FSK (Freigabebegründung):

Drama über einen palästinensischen Jungen und einen verwegenen Plan: Um für eine Zoo-Giraffe einen neuen Partner zu beschaffen, will er mit seinem Vater einen Giraffenbullen aus Tel Aviv ins Westjordanland schmuggeln. Der Film erzählt seine Geschichte vor dem Hintergrund des israelisch-palästinensischen Konflikts in ruhigem und realistischem Stil. Da er dabei auch die politischen Dimensionen sowie Gewaltdarstellungen nicht ausspart und von einer melancholisch-schweren Grundstimmung getragen wird, können Kinder unter 12 Jahren überfordert werden. Doch bereits 12-Jährige haben genug Reife und Medienerfahrung, um den Kontext ausreichend zu verstehen, sodass sie mit der emotionalen Intensität umgehen können. Da die Gewaltszenen nicht drastisch ausfallen, bieten 12-Jährigen die sympathischen Hauptfiguren genug Halt, um sich eigenständig mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Das Risiko einer Überforderung besteht für diese Altersgruppe nicht.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 27.10.15]

Webtipps