Filmplakat

Horns (Bildnachweis: Universal)© Universal

Horns

Stab und Besetzung

Originaltitel: Horns. Festivals: 06.09.2013 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 29.10.2014 (UK), 31.10.2014 (US), 06.08.2015 (DE). Verleih: Universal Pictures International Germany (DE). Länge: 120:27 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: Alexandre Aja. Drehbuch: Keith Bunin, nach dem Roman von Joe Hill. Kamera: Frederick Elmes. Schnitt: Baxter. Szenenbild: Allan Cameron (Production Designer), Jeremy Stanbridge (Art Director), Shane Vieau (Set Decorator). Kostümbild: Carol Beadle. Maskenbild: ... (Special Makeup Effects), Rita Ciccozzi (Makeup Department Head), ... (Hair Department Head). Musik: Rob. Ton: Darren Brisker (Sound Mixer), Michael O'Farrell (Sound Design / Supervising Sound Editor), ... (Re-Recording Mixers). Spezialeffekte: Jak Osmond (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Derek Wentworth (Visual Effects Supervisor) u.a.

Darsteller: Daniel Radcliffe (Ig Perrish), Max Minghella (Lee Tourneau), Joe Anderson (Terry Perrish), Juno Temple (Merrin Williams), Kelli Garner (Glenna Shepherd), James Remar (Derrick Perrish), Kathleen Quinlan (Lydia Perrish), Heather Graham (Veronica), und David Morse (Dale Williams) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Nico Sablik (Ig Perrish), Luisa Wietzorek (Merrin Williams) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Pressetext):

Schlimmer könnte es für Ignatius, genannt Ig, Perrish (...) kaum kommen. Ihm wird vorgeworfen, seine Freundin und große Liebe Merrin (...) brutal vergewaltigt und getötet zu haben. Nur sein Bruder Terry (...) und sein Freund Lee (...) glauben an seine Unschuld. Doch dann macht er eine übernatürliche Verwandlung durch. Nach einer durchzechten Nacht erwacht Ig mit zwei Hörnern, die ihm nicht nur ein diabolisches Aussehen, sondern ebenso außergewöhnliche Fähigkeiten verleihen: Ig kann allen Menschen ihre geheimen Gedanken und Sünden entlocken und das macht er sich geschickt zunutze, um der Wahrheit auf die Spur zu kommen ...

Quelle: Universal Pictures International Germany (Pressetext)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 16 - Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: strong bloody violence, sexual violence, sex, nudity, language, drug use).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for sexual content, some graphic nudity, disturbing violence including a sexual assault, language and drug use).

FSK (Freigabebegründung):

Fantasy-Thriller über einen jungen Mann, der verdächtigt wird, seine Freundin ermordet zu haben. Erst als ihm auf rätselhafte Weise Hörner wachsen und ihm ungeahnte Fähigkeiten verleihen, kann er den wahren Mörder aufspüren. Der Film ist in einem komplexen Wechsel von Zeitebenen erzählt, bietet aber durch seine Liebesgeschichte und das Thema von Schuld und Sühne viele Anknüpfungspunkte für ein junges Publikum. Einzelne drastische Gewaltszenen, lange Zeit unaufgelöste Konflikte sowie die eindringliche Schnitt- und Tongestaltung können Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren emotional überfordern. Doch 16-Jährige sind nicht zuletzt aufgrund ihrer Vertrautheit mit den Genremechanismen in der Lage, diese Aspekte in den Kontext der Geschichte einzuordnen und sich ausreichend zu distanzieren. Da die Gewalt nie selbstzweckhaft inszeniert ist, kann diese Altersgruppe mit der Komplexität des Films umgehen und ihn ohne das Risiko einer Ängstigung oder Desorientierung verarbeiten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 11.08.15]

Webtipps