Das Bildnis des Dorian Gray (Teil 1)

Das Hörspiel "Das Bildnis des Dorian Gray (Teil 1)" ist Folge 36 der Reihe "Gruselkabinett".

Stab und Besetzung

Das Bildnis des Dorian Gray (Teil 1). D 2009 (VÖ: 09.10.09). Länge: 73:26 Min. (13 Tracks). Produktion: Titania Medien. Regie: Stephan Bosenius & Marc Gruppe. Buch: Marc Gruppe (nach dem Roman von Oscar Wilde). Sprecher: Hasso Zorn (Erzähler), David Turba (Dorian Gray), Tom Vogt (Lord Henry Wotton), Axel Malzacher (Basil Hallward), Engelbert von Nordhausen (Lord George Fermor), Regina Lemnitz (Lady Agatha), Melanie Pukaß (Lady Brandon), Cathlen Gawlich (Lady Narborough), Marianne Lutz (Herzogin von Harley), Lutz Mackensy (Mr. Erskine), Ulrike Möckel (Lady Victoria Wotton), Andreas Mannkopff (Mr. Isaacs), Dagmar von Kurmin (Mrs. Vane), Kristine Walther (Sibyl Vane), Dennis Schmidt-Foß (James Vane), Bodo Wolf (Parker). ISBN-13: 978-3-7857-4333-1 (Einzel-CD). Die CD ist im Buchhandel als Bestandteil eines 2-CD-Sets im Schuber erhältlich (ISBN 978-3-7857-4142-9).

Kurzinhalt (Klappentext)

London in den 1890er Jahren: Basil Hallward, ein talentierter Maler, verliebt sich in den jungen Dorian Gray und will seine faszinierende Jugend und Schönheit in einem Portrait festhalten. Dorian, durch den Anblick seiner selbst hingerissen, äußert den kühnen Wunsch, dass er nie altern, sondern das Bild dieses Schicksal auf sich nehmen solle. Dafür wäre er sogar bereit, seine Seele zu opfern...

Trackliste

  1. Das Portrait (06:25)
  2. Bestimmung (07:20)
  3. Schicksalhafte Begegnung (08:03)
  4. Verführung (05:48)
  5. Der Wunsch (07:08)
  6. Dorians Herkunft (06:04)
  7. Tafelrunde (09:08)
  8. Lady Victoria (03:11)
  9. Verliebt (05:55)
  10. Sibyl Vane (04:51)
  11. Gefühl des Genusses (03:42)
  12. Euphorie des Augenblicks (03:15)
  13. Abschied von James (02:29)

Cover

Das Bildnis des Dorian Gray 1 (Bildnachweis: Titania Medien)
© Titania Medien

Literarische Vorlage

»Wie traurig ist das!« sagte Dorian Gray leise und wandte die Augen nicht von seinem eigenen Bildnis. »Wie traurig ist das! Ich werde alt und gräßlich und widerwärtig werden, aber dieses Bild wird immer jung bleiben. Es wird nie älter sein als dieser Junitag heute... Wenn es nur umgekehrt wäre! Wenn ich immer jung bleiben könnte und dafür das Bild immer älter würde! Dafür - dafür - dafür gäbe ich alles! Ja, es gibt nichts in der ganzen Welt, was ich nicht dafür gäbe! Ich gäbe meine Seele dafür!« »Du wärst mit einer solchen Abmachung schwerlich einverstanden, Basil,« rief Lord Henry lachend. »Dein Bild würde bald schlimm aussehen.«

Das zweiteilige Hörspiel basiert auf dem Roman "The Picture of Dorian Gray" (Das Bildnis des Dorian Gray) des irischen Schriftstellers Oscar Wilde (1854-1900). Der erste Teil des Hörspiels endet mit dem Abschied von James Vane, der in der Romanfassung von 1891 im fünften der 20 Kapitel beschrieben wird.

Web-Tipps

Wohin möchten Sie jetzt?