Angela Hoffmann (geb. 1957)

du umgekehrter märchenprinz du

du bist dornröschen
und willst nicht erwachen
ich küsse und küsse dich
mit allen zungenworten
küsse und küsse ich dich
du aber läßt die rosen
um dein bett ranken
in deine haut hinein
wurzeln als ob nichts wär
du öffnest die lippen du
bietest mir den schmusemund du
spielst mit mir fangen - immer
entwischst du mir knapp unter
der hand weg springst du
ins rosengehölz - ich aber
küsse und küsse dich ich
presse mein herz an deines
ich lege dich furchtlos
in mich hinein du dornendorn
röschen mein schlafender
geliebter die nacht ist vorbei
laß mich die rosen fort
küssen die aus seidenpapier
laß mich mit dem drachen kämpfen
binde dein traumtuch um meine
lanze ich ziehe ins feld hinaus
ich nehme es mit der letzten
windmühle auf ich leg dich
furchtlos in mich hinein du
dornendornröschen mein schlafender
geliebter du umgekehrter märchen
prinz du ich küsse und küsse dich
mit allen zungenworten küsse und
küsse ich dich doch wach


Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Angela Hoffmann. Herzlichen Dank! Gerne weise ich Sie auf die offizielle Website von Angela Hoffmann hin, auf der Sie weitere Gedichte von Frau Hoffmann finden:

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]