News 2016

Hier finden Sie Meldungen und Neuigkeiten aus dem Jahr 2016:


[23.11.16] Veröffentlichung: Film-Heft zu "Ich, Daniel Blake"

Für das Institut für Kino und Filmkultur (IKF) habe ich ein ausführliches Film-Heft zum Spielfilm "Ich, Daniel Blake" geschrieben, das Sie auf meiner Website im Bereich "Veröffentlichungen" als PDF-Datei herunterladen können.

Der Film startet am 23. November in den deutschen Kinos.

Schlagworte: Veröffentlichungen.

[30.05.16] Veranstaltung: DGB-Filmgespräch beim Filmfest Emden

Bereits zum 19. Mal wird in diesem Jahr der DGB-Filmpreis im Rahmen des Internationalen Filmfestes Emden-Norderney verliehen. Mit einem Preisgeld in Höhe von 7.000 Euro fördert der Deutsche Gewerkschaftsbund Regisseure, die gesellschaftlich in besonderer Weise engagierte Filme produzieren.

In diesem Jahr sind folgende Filme für den DGB-Filmpreis nominiert: "Krieg und Spiele" (Karin Jurschick), "The Yard" (Måns Månsson) und "Welcome to Norway" (Rune Denstad Langlo).

Wie in den vergangenen Jahren werde ich für das Institut für Kino und Filmkultur im Rahmen des DGB-Filmgesprächs die nominierten Filme anhand von Ausschnitten und Interviews vorstellen. Das Filmgespräch, das am 3. Juni in Emden stattfindet, bietet Wissenswertes rund um Themen und Gestaltung der nominierten Filme. Weitere Informationen zum DGB-Filmpreis, den nominierten Filmen und dem Filmgespräch finden Sie im DGB-Flyer, den Sie hier als PDF-Datei herunterladen können.

Lesen Sie mehr: DGB-Filmpreis.

[14.04.16] Veröffentlichung: Kino & Curriculum zu "Silent Heart"

Silent Heart - Mein Leben gehört mir (Bildnachweis: Movienet)© Movienet

Für das Institut für Kino und Filmkultur (IKF) habe ich eine "Kino & Curriculum"-Ausgabe zum Spielfilm "Silent Heart - Mein Leben gehört mir" geschrieben, die Sie auf meiner Website im Bereich "Veröffentlichungen" als PDF-Datei herunterladen können.

Meine Einschätzung: "Silent Heart - Mein Leben gehört mir" von Regisseur Bille August ("Das Geisterhaus", "Fräulein Smillas Gespür für Schnee", "Nachtzug nach Lissabon") ist ein intensives, eindrücklich gespieltes Familiendrama, das für die Selbstbestimmung am Lebensende plädiert. Als Fallbeispiel eignet sich der Film für den Einsatz im Unterricht und in der (insbesondere kirchlichen) Erwachsenenbildung, um über das Thema "Sterbehilfe" ins Gespräch zu kommen.

Der Film startete am 24. März in den deutschen Kinos.

Schlagworte: Veröffentlichungen.

[04.04.16] Veröffentlichung: Kino & Curriculum zu "Ente gut!"

Silent Heart - Mein Leben gehört mir (Bildnachweis: Weltkino)© Weltkino

Für das Institut für Kino und Filmkultur (IKF) habe ich eine "Kino & Curriculum"-Ausgabe zum Spielfilm "Ente gut! Mädchen allein zu Haus" geschrieben, die Sie auf meiner Website im Bereich "Veröffentlichungen" als PDF-Datei herunterladen können.

Meine Einschätzung: "Ente gut! Mädchen allein zu Haus" ist ein warmherziges Plädoyer für Freundschaft und Toleranz, das bereits zahlreiche Kinder und Jugendliche begeisterte, unter anderem beim 7. Kirchlichen Filmfestival Recklinghausen. "Ente gut! Mädchen allein zu Haus" ist einer der beiden Gewinnerfilme des ersten Jahrgangs 2013/14 der Initiative "Der besondere Kinderfilm". Dieser Initiative geht es darum, qualitativ hochwertige Kinderfilme zu fördern, die nicht auf bekannten Buch- und Hörspielvorlagen, sondern auf originären Stoffen beruhen.

Der Film startet am 26. Mai in den deutschen Kinos.

Schlagworte: Veröffentlichungen.

[17.02.16] Veröffentlichung: Artikel in "braunschweiger beiträge"

In der aktuellen Ausgabe der religionspädagogischen Zeitschrift "braunschweiger beiträge" ist von mir eine Artikel unter dem Titel "Es gibt keine unschuldigen Bilder..." - Thesen zu Religion im Film am Beispiel des Islam" erschienen, den sie auf meiner Website im Bereich "Veröffentlichungen" mit freundlicher Unterstützung des Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik (ARPM) als PDF-Datei herunterladen können.

Schlagworte: Veröffentlichungen.

[14.01.16] Veröffentlichung: Kino & Curriculum zu "Die Winzlinge"

Die Winzlinge (Bildnachweis: Pandastorm Pictures)© Pandastorm Pictures

Für das Institut für Kino und Filmkultur (IKF) habe ich eine "Kino & Curriculum"-Ausgabe zum Film "Die Winzlinge - Operation Zuckerdose" geschrieben, die Sie auf meiner Website im Bereich "Veröffentlichungen" als PDF-Datei herunterladen können.

"Die Winzlinge - Operation Zuckerdose" ist auf Grund seiner liebevoll animierten Figuren, der eindrucksvollen Naturaufnahmen, der originellen Tongestaltung und einer mitreißenden Filmmusik ein großes Vergnügen für kleine und große Zuschauer. Der spannende und humorvolle Film bietet durch seine formale Gestaltung beste Voraussetzungen für die sich an den Kinobesuch anschließende vertiefende Auseinandersetzung in einzelnen Fächern oder im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts.

Der Film startet heute, am 14. Januar, in den deutschen Kinos.

Schlagworte: Veröffentlichungen.

[07.01.16] Web-Tipp: "Museen für Satire"

Gerne weise ich Sie heute, am Jahrestag des Anschlags auf die "Charlie Hebdo"-Redaktion, auf die interessante Website "Museen für Satire" hin: "Am 7. Januar 2015 verübten islamistische Terroristen einen Anschlag auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" in Paris, bei dem zwölf Menschen starben – darunter die Zeichner Charb, Cabu, Wolinski, Honoré und Tignous. Die mediale Berichterstattung und die zahlreichen Anfragen an unsere Institutionen haben gezeigt: Dieser Anschlag hat die freiheitlich-demokratische Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttert und die Kunst- und Meinungsfreiheit unversehens wieder zu einem vielschichtig diskutierten Thema gemacht. Als Reaktion auf die Ereignisse in Paris haben sich die vier führenden Institutionen in den Bereichen Cartoon und Karikatur im deutschsprachigen Raum für diese Online-Präsentation zusammengeschlossen: das "caricatura museum frankfurt - Museum für Komische Kunst", die "Caricatura - Galerie für Komische Kunst" in Kassel, das "Cartoonmuseum Basel" und das Museum "Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst" in Hannover."

Zur "Museen für Satire"-Website: www.museen-fuer-satire.com