Spiel des Jahres

KeltisSpiel des Jahres 2008

"Spiel des Jahres" ist eine Auszeichnung, die seit 1979 von einer Jury vergeben wird. Erster Preisträger war "Hase und Igel" von David Parlett. Das Verfahren: Die Empfehlungsliste (bis 2003: "Auswahlliste") und die bis zu fünf Nominierten für den Hauptpreis werden im Anschluss an eine Klausurtagung der Jury-Mitglieder bekanntgegeben (in der Regel am Sonntag nach Christi Himmelfahrt). Die Wahl des Hauptpreises ("Spiel des Jahres") findet erst am Vorabend der Bekanntgabe der Preisträger statt (in der Regel Ende Juni).

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Spiel des Jahres e.V.

Gewinner des Spiel des Jahres (Hauptpreis)

Hier finden Sie die Preisträger der letzten Jahre im Überblick:

SdJTitelSpielerAutorVerlag
2014Camel Up2-8Steffen BogenEggertspiele
2013Hanabi2-5Antoine BauzaAbacusspiele
2012Kingdom Builder2-4Donald X. VaccarinoQueen Games
2011Qwirkle2-4Susan McKinley RossSchmidt
2010Dixit3-6Jean-Louis RoubiraLibellud (Asmodee)
2009Dominion2-4Donald X. VaccarinoHans im Glück
2008Keltis2-4Reiner KniziaKosmos
2007Zooloretto2-5Michael SchachtAbacus
2006Thurn und Taxis2-4Karen und Andreas SeyfarthHans im Glück
2005Niagara3-5Thomas LieschingZoch
2004Zug um Zug2-5Alan R. MoonDays of Wonder
2003Der Palast von Alhambra2-6Dirk HennQueen Games
2002Villa Paletti2-4Bill PayneZoch
2001Carcassonne2-5Klaus-Jürgen WredeHans im Glück
2000Torres2-4Wolfgang Kramer & Michael KieslingF.X. Schmid
1999Tikal2-4Michael Kiesling & Wolfgang KramerRavensburger
1998Elfenland2-6Alan R. MoonAmigo
1997Mississippi Queen3-5Werner HodelGoldsieber
1996El Grande2-5Wolfgang Kramer & Richard UlrichHans im Glück
1995Die Siedler von Catan3-4Klaus TeuberKosmos
1994Manhattan2-4Andreas SeyfarthHans im Glück
1993Bluff2-6Richard BorgF.X. Schmid
1992Um Reifenbreite2-4Rob BontenbalJumbo
1991Drunter & drüber2-4Klaus TeuberHans im Glück
1990Adel verpflichtet2-5Klaus TeuberF.X. Schmid

[Nach oben]

Spiel des Jahres 2014

Als Spiel des Jahres 2014 wurde "Camel Up" von Steffen Bogen ausgezeichnet.

Nominierungsliste 2014 ("Spiel des Jahres"):

  • "Camel Up" von Steffen Bogen (Eggertspiele)
  • "Concept" von Gaëtan Beaujannot und Alain Rivollet (Repos Production)
  • "Splendor" von Marc André (Space Cowboys)

Empfehlungsliste 2014 ("Spiel des Jahres"):

  • "Love Letter" von Seiji Kanai (Pegasus Spiele)
  • "Potato Man" von Günter Burkhardt & Wolfgang Lehmann (Zoch)
  • "Sanssouci" von Michael Kiesling (Ravensburger)
  • "SOS Titanic" von Bruno Cathala & Ludovic Maublanc (Ludonaute)
  • "Voll Schaf" von Francesco Rotta (HUCH & friends)

Kennerspiel des Jahres 2014:

Als Kennerspiel des Jahres 2014 wurde "Die Legenden von Andor" von Michael Menzel ausgezeichnet.

[Nach oben]

Spiel des Jahres 2013

Als Spiel des Jahres 2013 wurde "Hanabi" von Antoine Bauza ausgezeichnet.

Nominierungsliste 2013 ("Spiel des Jahres"):

  • "Augustus" von Paolo Mori (Hurrican)
  • "Hanabi" von Antoine Bauza (Abacusspiele)
  • "Qwixx" von Steffen Benndorf (Nürnberger Spielkarten Verlag)

Empfehlungsliste 2012 ("Spiel des Jahres"):

  • "Divinare" von Brett J. Gilbert (Asmodee)
  • "Escape - Der Fluch des Tempels" von Kristian Amundsen Østby (Queen Games)
  • "Hand aufs Herz" von Julien Sentis (Zoch)
  • "La Boca" von Inka und Markus Brand (Kosmos)
  • "Libertalia" von Paolo Mori (Asmodee)
  • "Mixtour" von Dieter Stein (Gerhards Spiel und Design)
  • "Riff Raff" von Christoph Cantzler (Zoch)
  • "Rondo" von Reiner Knizia (Schmidt)
  • "Yay!" von Heinz Meister (Noris)

Kennerspiel des Jahres 2013:

Als Kennerspiel des Jahres 2013 wurde "Die Legenden von Andor" von Michael Menzel ausgezeichnet.

[Nach oben]

Spiel des Jahres 2012

Als Spiel des Jahres 2012 wurde "Kingdom Builder" von Donald X. Vaccarino ausgezeichnet.

Nominierungsliste 2012 ("Spiel des Jahres"):

  • "Eselsbrücke" von Stefan Dorra & Ralf zur Linde (Schmidt)
  • "Kingdom Builder" von Donald X. Vaccarino (Queen Games)
  • "Vegas" von Rüdiger Dorn (alea/Ravensburger)

Empfehlungsliste 2012 ("Spiel des Jahres"):

  • "Drecksau" von Frank Bebenroth (Kosmos)
  • "Indigo" von Reiner Knizia (Ravensburger)
  • "Kalimambo" von Antonio Scrittore (Zoch)
  • "Kulami" von Andreas Kuhnekath (Steffen Spiele)
  • "Miss Lupun und das Geheimnis der Zahlen" von Thomas Sing & Ralf Peter Gebhardt (Winning Moves)
  • "Pictomania" von Vlaada Chvatil (Pegasus Spiele)
  • "Rapa Nui" von Klaus-Jürgen Wrede (Kosmos)
  • "Santa Cruz" von Marcel-André Casasola Merkle (Hans im Glück)

Kennerspiel des Jahres 2012:

Als Kennerspiel des Jahres 2012 wurde "Village" von Inka und Markus Brand ausgezeichnet.

[Nach oben]

Spiel des Jahres 2011

Als Spiel des Jahres 2011 wurde "Qwirkle" von Susan McKinley Ross ausgezeichnet.

Nominierungsliste 2011 ("Spiel des Jahres"):

  • "Asara" von Wolfgang Kramer & Michael Kiesling (Ravensburger)
  • "Qwirkle" von Susan McKinley Ross (Schmidt)
  • "Die verbotene Insel" von Matt Leacock (Schmidt)

Empfehlungsliste 2011 ("Spiel des Jahres"):

  • "Blockers!" von Kory Heath (Amigo)
  • "Die Burgen von Burgund" von Stefan Feld (alea/Ravensburger)
  • "Freeze" von Hans-Peter Stoll & Andrea Meyer (BeWitched-Spiele)
  • "Geistesblitz" von Jacques Zeimet (Zoch)
  • "Luna" von Stefan Feld (Hall Games)
  • "Mondo" von Michael Schacht (Pegasus Spiele)
  • "Safranito" von Marco Teubner (Zoch)
  • "Skull & Roses" von Hervé Marly (lui-même)
  • "Sun, Sea & Sand" von Corné van Moorsel (Cwali)
  • "Uluru" von Lauge Luchau (Kosmos)

Kennerspiel des Jahres 2011:

Als Kennerspiel des Jahres 2011 wurde "7 Wonders" von Antoine Bauza ausgezeichnet.

[Nach oben]

Spiel des Jahres 2010

Als Spiel des Jahres 2010 wurde "Dixit" von Jean-Louis Roubira ausgezeichnet (28.06.10).

Nominierungsliste 2010:

  • "A la carte" von Karl-Heinz Schmiel (Moskito/Heidelberger Spieleverlag)
  • "Dixit" von Jean-Louis Roubira (Libellud)
  • "Fresko" von Marco Ruskowski & Marcel Süßelbeck (Queen Games)
  • "Identik" von William P. Jacobson & Amanda A. Kohout (Asmodee)
  • "Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel - Bronzezeit" von Matt Leacock (Pegasus Spiele)

Empfehlungsliste 2010:

  • "Don Quixote" von Reinhard Staupe (Pegasus Spiele)
  • "Hansa Teutonica" von Andreas Steding (Argentum)
  • "Jäger und Sammler" von Reiner Knizia (Amigo)
  • "Jaipur" von Sébastien Pauchon (GameWorks)
  • "Kamisado" von Peter Burley (HUCH & friends)
  • "Level X" von Stefan Risthaus (Schmidt)
  • "Magister Navis" von Carl de Visser & Jarratt Gray (Lookout Games)
  • "Mosaix" von Christof Tisch (Schmidt)
  • "Samarkand" von David V.H. Peters & Harry Wu (Queen Games)
  • "Tobago" von Bruce Allen (Zoch)

[Nach oben]

Spiel des Jahres 2009

Als Spiel des Jahres 2009 wurde "Dominion" von Donald X. Vaccarino ausgezeichnet.

Nominierungsliste 2009:

  • "Dominion" von Donald X. Vaccarino (Hans im Glück)
  • "Fauna" von Friedemann Friese (HUCH & friends)
  • "Finca" von Ralf zur Linde & Wolfgang Sentker (Hans im Glück)
  • "Fits" von Reiner Knizia (Ravensburger)
  • "Pandemie" von Matt Leacock (Pegasus)

Empfehlungsliste 2009:

  • "Cities" von Martyn F (Emma Games/Heidelberger Spieleverlag)
  • "Diamonds Club" von Rüdiger Dorn (Ravensburger)
  • "Einauge sei wachsam" von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling (Amigo)
  • "Maori" von Günter Burkhardt (Hans im Glück)
  • "Mow" von Bruno Cathala (Hurrican/Asmodee)
  • "Poison" von Reiner Knizia (Amigo)
  • "Valdora" von Michael Schacht (Abacus)
  • "Zack & Pack" von Bernd Eisenstein (Kosmos)

[Nach oben]

Spiel des Jahres 2008

Als Spiel des Jahres 2008 wurde "Keltis" von Reiner Knizia ausgezeichnet.

Nominierungsliste 2008:

  • "Blox" von Wolfgang Kramer, Jürgen P.K. Grunau & Hans Raggan (Ravensburger)
  • "Keltis" von Reiner Knizia (Kosmos)
  • "Suleika" von Dominique Ehrhard (Zoch)
  • "Stone Age" von Michael Tummelhofer (Hans im Glück)
  • "Wie verhext" von Andreas Pelikan (alea/Ravensburger)

Empfehlungsliste 2008:

  • "Big Points" von Brigitte und Wolfgang Ditt (Schmidt)
  • "Flinke Feger" von Bruno Cathala & Serge Laget (Pro Ludo)
  • "Galaxy Trucker" von Vlaada Chvatil (Czech Games Edition)
  • "Die hängenden Gärten" von Din Li (Hans im Glück)
  • "Im Jahr des Drachen" von Stefan Feld (alea/Ravensburger)
  • "Jamaica" von Sébastien Pauchon, Malcolm Braff & Bruno Cathala (GameWorks)
  • "Kakerlakensalat" von Jacques Zeimet (Drei Magier)
  • "Lascaux" von Dominique Ehrhard & Michel Lalet (Phalanx)
  • "Linq" von Erik Nielsen (BeWitched)
  • "Metropolys" von Sébastien Pauchon (Ystari)
  • "Pingu-Party" von Reiner Knizia (Amigo)
  • "Tzaar" von Kris Burm (Smart Games)

[Nach oben]

Spiel des Jahres 2007

Als Spiel des Jahres 2007 wurde "Zooloretto" von Michael Schacht ausgezeichnet.

Nominierungsliste 2007:

  • "Der Dieb von Bagdad" von Thorsten Gimmler (Queen Games)
  • "Die Baumeister von Arkadia" von Rüdiger Dorn (Ravensburger)
  • "Jenseits von Theben" von Peter Prinz (Queen Games) [MMK-Empfehlung!]
  • "Yspahan" von Sébastien Pauchon (Ystari)
  • "Zooloretto" von Michael Schacht (Abacusspiele)

Empfehlungsliste 2007:

  • "Alchemist" von Carlo A. Rossi (Amigo)
  • "Burg Appenzell" von Bernhard Weber & Jens-Peter Schliemann (Zoch)
  • "Imperial" von Walther "Mac" Gerdts (eggertspiele)
  • "Jetzt schlägt's 13" von Rüdiger Dorn (Ravensburger)
  • "Notre Dame" von Stefan Feld (alea/Ravensburger)
  • "Der Prestel Kunstmarkt" von Franz-Benno Delonge (Prestel)
  • "Die Säulen der Erde" von Michael Rieneck & Stefan Stadler (Kosmos)
  • "Die Säulen von Venedig" von Christian Fiore & Knut Happel (Goldsieber)
  • "Skybridge" von Adam Ritchey (Gigamic)
  • "The Kaleidoscope Classic" von Mark Thornton Wood & Francis Henri Dyksterhuis
  • "Wikinger" von Michael Kiesling (Hans im Glück)
  • "Würfel-Bingo" von Heinz Wüppen (Ravensburger)

[Nach oben]

Spiel des Jahres 2006

Als Spiel des Jahres 2006 wurde "Thurn und Taxis" von Karen und Andreas Seyfarth ausgezeichnet.

Nominierungsliste 2006:

  • "Aqua Romana" von Martin Schlegel (Queen Games)
  • "Blue Moon City" von Reiner Knizia (Kosmos)
  • "Just 4 Fun" von Jürgen P. K. Grunau (Kosmos)
  • "Seeräuber" von Stefan Dorra (Queen Games)
  • "Thurn und Taxis" von Karen und Andreas Seyfarth (Hans im Glück)

Empfehlungsliste 2006:

  • "Ausgerechnet Buxtehude" von Bernhard Lach & Uwe Rapp (HUCH & friends)
  • "Fettnapf ... in Sicht" von Reinhard Staupe (Amigo)
  • "Fischmarkt" von Mario Papini (Clementoni)
  • "Hart an der Grenze" von André Zatz & Sergio Halaban (Kosmos)
  • "Mesopotamien" von Klaus-Jürgen Wrede (Phalanx)
  • "Packeis am Pol" von Alvydas Jakeliunas & Günter Cornett (Phalanx) [MMK-Empfehlung!]
  • "Revolte in Rom" von Stefan Feld (Queen Games) [MMK-Empfehlung!]
  • "Timbuktu" von Dirk Henn (Queen Games)
  • "Was'n das?" von Philippe des Pallières (Ravensburger)

[Nach oben]

Spiel des Jahres 2005

Als Spiel des Jahres 2005 wurde "Niagara" von Thomas Liesching ausgezeichnet.

Nominierungsliste 2005:

  • "Himalaya" von Regis Bonnessée (Tilsit Editions)
  • "In 80 Tagen um die Welt" von Michael Rieneck (Kosmos)
  • "Jambo" von Rüdiger Dorn (Kosmos)
  • "Niagara" von Thomas Liesching (Zoch)
  • "Verflixxt!" von Wolfgang Kramer & Michael Kiesling (Ravensburger)

Empfehlungsliste 2005:

  • "Boomtown" von Bruno Faidutti & Bruno Cathala (Face 2 Face Games)
  • "Diamant" von Alan R. Moon & Bruno Faidutti (Schmidt)
  • "Funkenschlag" von Friedemann Friese (2F-Spiele)
  • "Die Gärten der Alhambra" von Dirk Henn (Queen Games)
  • "Geschenkt ... ist noch zu teuer" von Thorsten Gimmler (Amigo)
  • "Piranha Pedro" von Jens-Peter Schliemann (Goldsieber)
  • "Tanz der Hornochsen" von Wolfgang Kramer (Amigo)
  • "Typo" von Corné van Moorsel (Cwali)
  • "Wie ich die Welt sehe" von Urs Hostettler (Fata Morgana)

[Nach oben]